Aubad

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aubad
Das Aubad; Blick von Westen Richtung Osten
Das Aubad; Blick von Westen Richtung Osten
Geographische Lage Tulln an der Donau, Niederösterreich
Inseln eine
Daten
Koordinaten 48° 19′ 57″ N, 16° 4′ 36″ O48.332515516.0765589Koordinaten: 48° 19′ 57″ N, 16° 4′ 36″ O
Aubad (Niederösterreich)
Aubad
Fläche 5 haf5

Das Aubad ist ein 50.000 m² großer künstlicher See in den Donauauen zwischen dem rechten Donauufer und der Kleinen Tulln, der durch Materialentnahme entstanden ist. Die maximale Wassertiefe beträgt ca. 6 Meter, die mittlere Wassertiefe ca. 3-4 Meter. Er wird als Badesee genutzt und hat eine bewachsene Insel inmitten eines 30 ha großen Erholungsgebietes (Aubad bzw. Badesee) an der Donaulände von Tulln an der Donau (Niederösterreich).

Badebereich[Bearbeiten]

Der Badesee ist mit einer 45-m-Wasserrutsche und einer 18 m-Wasserbreitrutsche ausgestattet, es gibt auch mehrere Spielplätze und einen Erlebnisspielbach. Ein Teil des Ufers besteht aus einem Sandstrand. Zugänglich ist das Aubad ganzjährig, wobei nur in der Badesaison tagsüber Eintritt kassiert wird. Das Gelände enthält 15 ha Wald und 10 ha Liegewiesen und bietet mehrere Möglichkeiten zur Freizeitbeschäftigungen wie Schwimmen, Fußball, Volleyball sowie Grillplätze. Nach Ende der Badesaison ist auch bis 30. November Angeln und Fischen im Aubadsee möglich.

Im Jahr 2008 wurde das 30-jährige Aubad-Jubiläum gefeiert, welches zugleich der Auftakt zur Aktion „Sauberhafte Feste 2008“ der niederösterreichischen Abfallverbände war.[1][2]

Wasserqualität[Bearbeiten]

Die Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) überprüft das Tullner Aubad regelmäßig, wie jedes andere Badegewässer in Österreich, auf mögliche mikrobielle Verunreinigungen. Während es im Jahr 2010 zu einer Herabstufung der Wasserqualität auf "gute Badegewässerqualität" wegen Verunreinigungen unsicherer Quelle gekommen ist, wurde das Wasser vor 2010 und auch danach mit der Bestnote im Rahmen der EU-Richtlinie 2006/7/EG (Badegewässerrichtlinie) bewertet. [3]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Das Aubad, auf der Seite der Stadtgemeinde Tulln

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tulln heute, Ausgabe 2/08, Seite 26
  2. Aubad-Fest mit NÖ-Auftakt zu den „sauberhaften Festen“ der nö Abfallverbände
  3. AGES Badegewässer-Datenbank: Aubad Tulln [1] (abgefragt am 4. Jänner 2014)