Auckland Island

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Auckland Island
Das Inselinnere von Auckland Island
Das Inselinnere von Auckland Island
Gewässer Südpazifik
Inselgruppe Aucklandinseln
Geographische Lage 50° 43′ S, 166° 6′ O-50.716666666667166.1650Koordinaten: 50° 43′ S, 166° 6′ O
Auckland Island (New Zealand Outlying Islands)
Auckland Island
Länge 42 km
Breite 20 km
Fläche 510 km²
Höchste Erhebung Cavern Peak
650 m
Einwohner (unbewohnt)
Hauptort Hardwicke (historisch)
Cape Lovitt, der westlichste Punkt Neuseelands
Cape Lovitt, der westlichste Punkt Neuseelands

Auckland Island (māori: Motu Maha) ist die größte Insel der zu Neuseeland gehörenden Inselgruppe der Aucklandinseln, amtlich Auckland Islands genannt. Als Hauptinsel trägt sie den gleichen Namen wie die Inselgruppe, die 1806 von Kapitän Abraham Bristow bei ihrer Entdeckung zu Ehren William Eden, 1. Baron Auckland Lord Auckland's genannt wurde.

Geographie[Bearbeiten]

Hauptinsel der Auckland-Inseln

Auckland Island liegt etwa 465 km südlich der Südinsel Neuseelands im südlichen Pazifischen Ozean. Mit 510 km² stellt sie mit Abstand die größte Insel des Archipels dar. Die Insel besitzt in ihrer Nord-Süd-Ausdehnung eine Länge von 40 km und misst an ihrer breitesten Stelle rund 12 km.[1]

Die stark zerklüftete und bergige Insel ist geprägt von steilen Klippen aus Basalt an der Westküste, die bis zu 365 m aufragen können, sowie zahlreichen Fjorden und Buchten an der Ostküste. Die höchste Erhebung mit 659 m kann mit dem Cavern Peak ungefähr in der Mitte der Insel gefunden werden. Der westlichste Punkt von Auckland Island, Cape Lovitt, ist zugleich den westlichste Punkt Neuseelands. Am Port Ross, einem Fjord im Nordosten der Insel, liegt die historische Siedlung Hardwicke. Sie war Zentrum eines Siedlungsversuchs durch britische Einwanderer im Jahr 1850, der allerdings nach nur 2 Jahren und 9 Monaten wieder aufgegeben wurde. Südlich von Auckland Island, getrennt durch die Meerenge Carnley Harbour, liegt Adams Island, nordöstlich von ihr Enderby Island, die drittgrößte Insel des Archipels. Die viertgrößte Insel, Disappointment Island, liegt nur 4 km weiter westlich.[2]

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Bekannt ist Auckland Island für eine verwilderte Hausschwein-Rasse, die Auckland Island Pigs. Sie wurden 1807 von den ersten Wal- und Robenjägern auf die Insel gebracht, verwilderten und lebten rund einhundert Jahre weitgehend ungestört auf der Insel. Da sie der indigenen Flora und Fauna schweren Schaden zufügten, wurde 1999 vom neuseeländischen Department of Conservation ihre Beseitigung beschlossen. Nur 17 Schweine überlebten und wurden zum Erhalt der Rasse auf das neuseeländische Festland verbracht.[3] Wegen der vielen eingeschleppten Spezies kommen die endemischen Vogelarten der Aucklandinseln, wie beispielsweise die Aucklandente (Anas aucklandica), nicht mehr auf der Hauptinsel vor. Die geschützten Buchten im Osten der Insel sind die Heimat des Südinsel-Eisenholzes (Metrosideros umbellata), das hier die südlichsten Wälder Neuseelands bildet.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Auckland Islands. Department of Conservation, abgerufen am 30. Juli 2012 (HTML, englisch).
  2. Map of the Auckland Islands. Department of Conservation, abgerufen am 30. Juli 2012 (HTML, englisch).
  3. Auckland Island Pigs - A Rare Breed of New Zealand Origin. Rare Breeds Conservation Society of New Zealand Incorporated, abgerufen am 31. Juli 2012 (HTML, englisch).