Audi 80/A4

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Audi 80, heute A4, bezeichnet seit Spätsommer 1972 die Mittelklasse-Modellreihe von Audi. Intern wird diese Reihe auch als „B-Typ“ bezeichnet. Das Vorgängermodell war die Baureihe Audi F103, die nach ihrer Leistung in PS als Audi 60, 75, 80 und Super 90 benannt war. Die Bezeichnung Audi 80 wurde dann für die ganze Modellreihe übernommen und im Herbst 1994 durch A4 abgelöst.

Der A4 ist das meistproduzierte Fahrzeug des Unternehmens und lag 2007 auf Platz 4 der deutschen Zulassungsstatistik hinter den Fahrzeugen VW Golf, VW Passat und BMW 3er. Private Kunden machen dabei nur einen kleinen Teil der A4-Neuwagenkäufer aus. Im Jahr 2008 wurden 75,7 % aller in Deutschland verkauften Audi A4 gewerblich zugelassen.[1]

Im Oktober 2011 wurde das zehnmillionste Fahrzeug der B-Reihe produziert.[2]

Montage im Volkswagenwerk Wolfsburg (1973)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Audi 80 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Commons: Audi A4 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.heise.de/autos/artikel/Neuzulassungen-Januar-2008-Mehr-Kleinwagen-weniger-Privatkaeufer-424432.html
  2. Audi.de: Betriebsversammlung im Oktober abgerufen am 3. November 2011