Audi Typ P

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Audi
Audi Typ P

Audi Typ P

Typ P
Produktionszeitraum: 1931
Klasse: Kleinwagen
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: Ottomotor:
1,1 Liter (22 kW)
Länge: 3680 mm
Breite: 1400 mm
Höhe: 1650 mm
Radstand: 2700 mm
Leergewicht: 750 kg
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: keines

Der Audi Typ P ist ein Kleinwagen, den die Audi-Werke im Mai 1931 herausbrachten. Fahrgestell und Karosserie entsprachen denen des DKW V800 / V1000 4=8, der Motor war von dem des Peugeot 201 abgeleitet.

Das Fahrzeug hatte einen Vierzylinder-SV-Reihenmotor mit 1,1 Litern Hubraum vorne eingebaut. Er entwickelte 30 PS bei 3200/min. Über ein Dreigang-Getriebe mit Schalthebel in der Wagenmitte trieb er die Hinterräder an. Der Wagen mit selbsttragender, kunstlederbespannter Sperrholzkarosserie hatte zwei Starrachsen mit unten liegenden Querblattfedern. Er war ausschließlich als zweitürige Limousine mit vier Fenstern verfügbar.

Bereits im Oktober desselben Jahres wurde die Fertigung nach nur 327 Stück eingestellt.

Technische Daten[Bearbeiten]

Typ P (5/30 PS)
Bauzeitraum 1931
Aufbauten L2
Motor 4 Zyl. Reihe 4 Takt
Ventile stehend (sv)
Bohrung x Hub 63 mm x 90 mm
Hubraum 1122 cm³
Leistung (PS) 30
Leistung (kW) 22
Verbrauch
Höchstgeschwindigkeit 80 km/h
Leergewicht 750 kg
Zul. Gesamtgewicht 1100 kg
Elektrik 6 Volt
Länge 3680 mm
Breite 1400 mm
Höhe 1650 mm
Radstand 2700 mm
Spur vorne / hinten 1120 mm / 1170 mm
Wendekreis

Quelle[Bearbeiten]

  • Oswald, Werner: Deutsche Autos 1920-1945, Motorbuch Verlag Stuttgart, 10. Auflage (1996), ISBN 3879435197

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Audi Typ P – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien