Aufschnitt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wurstaufschnitt

Unter Aufschnitt (Schweiz. auch Charcuterie) versteht man bereits geschnittene oder zum Aufschnitt bereitgehaltene und zum direkten Verzehr geeignete Wurstwaren oder Schnittkäse, die meistens zum Belegen von Brot verwendet werden. Der Aufschnitt wird mit der Aufschnittschneidemaschine im Ladenverkauf oder der Lebensmittelindustrie aus größeren Stücken verarbeitet.

Im Sprachgebrauch wird der Begriff Aufschnitt bisweilen eingeschränkt auf Scheiben verschiedener Sorten von Brotbelag kombiniert als kalte Platte.

Wurstsorten, die sich für Aufschnitt eignen, sind Brühwurstsorten mit oder ohne Einlage wie Bierschinken, Gelbwurst, Lyoner, aber auch Dauerwurst, beispielsweise Salami. Geeignete Käsesorten sind alle Schnittkäse, also Emmentaler, Gouda, Edamer. Vegetarischer Aufschnitt kann auch aus Getreide oder Hülsenfrüchten, wie etwa Soja, hergestellt werden.

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Aufschnitt – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen