August Fischer (Orientalist)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

August Fischer (* 14. Februar 1865 in Halle (Saale); † 14. Februar 1949 in Leipzig) war ein deutscher Orientalist.

August Fischer studierte in Halle, Berlin und Marburg orientalische Philologie, Philosophie und Geschichte und promovierte im Jahre 1889 an der Universität Halle. Bereits ein Jahr später habilitierte er sich. Von 1900 bis 1930 war er Lehrstuhlinhaber für orientalische Philologie an der Universität Leipzig. Seine arabische Chrestomathie ist bis heute in Gebrauch.

Schriften[Bearbeiten]

  • Rudolf-Ernst Brünnow: Arabische Chrestomathie aus Prosaschriftstellern. 2. Aufl. völlig neu bearb. u. hrsg. von August Fischer. Berlin: Reuther & Reichard 1913. (1. Aufl unter dem Titel Chrestomathie aus arabischen Prosaschriftstellern im Anschluss an Socin's Arabische Grammatik. Berlin: Reuther & Reichard 1895.)

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]