August Dinklage

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von August Georg Dinklage)
Wechseln zu: Navigation, Suche

August Dinklage (* 3. September 1849 in Oldenburg; † 20. April 1920 in Berlin)[1] war ein deutscher Architekt und Baubeamter.

Leben[Bearbeiten]

August Dinklage studierte an der Technischen Hochschule Hannover und war zunächst im Staatsdienst tätig, wo er auch erste Erfahrungen im Sakralbau sammelte. 1889 schied er aus dem Staatsdienst aus und arbeitete freiberuflich in einem gemeinsamen Architekturbüro mit Hans Grisebach in Berlin. Zu den letzten Bauten des Büros Grisebach und Dinklage zählt die Hochbahn-Station „Schlesisches Tor“ in Berlin-Kreuzberg im neogotischen Stil, deren Gestaltung maßgeblich auf Dinklage zurückgeht. 1901 schied Grisebach aus dem Büro aus, Dinklage machte den bisherigen Mitarbeiter Ernst Paulus zu seinem neuen Teilhaber, das Büro hieß nun Dinklage und Paulus. 1910 verließ August Dinklage seinerseits das Büro, Paulus führte es mit Olaf Lilloe als neuem Partner bis 1925 weiter. Während der Zusammenarbeit bzw. Partnerschaft mit Ernst Paulus entstanden mehrere Kirchenbauten in Berlin. Dinklage war Angehöriger des Corps Slesvico-Holsatia in Hannover.[2]

Bauten[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: August Georg Dinklage – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die Corpsliste des Corps Slesvico-Holsatia nennt als Sterbedatum den 5. Januar 1926 und als Sterbeort Magdeburg
  2. Corps Slesvico-Holsatia, Corpsliste, Wintersemester 1981/82, S. 76, Nr. 9
  3. Schloss Seßwegen in der französischen Wikipedia, abgerufen am 4. September 2010