Auguste André Thomas Cahours

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auguste André Thomas Cahours (* 2. Oktober 1813 in Paris; † 17. März 1891 ebenda) war ein französischer Chemiker.

Leben und Werk[Bearbeiten]

Von 1833 bis 1835 studierte er an der École polytechnique und war anschließend Stabsoffizier. Ab 1836 arbeitete er am Laboratorium von Eugène Chevreul und war danach Préparateur am Museum für Naturgeschichte. 1845 wurde er Professor der Chemie an der École Polytechnique und an der École Centrale des Arts et Manufactures in Paris. Ab 1851 war er Mitarbeiter von Jean-Baptiste Dumas an der Sorbonne. 1853 wurde er zum Wardein der Münze ernannt. 1868 wurde er Mitglied der Akademie der Wissenschaften in Paris. Cahours wurde im Jahr 1853 Direktor der staatlichen französischen Münzprägeanstalt, der Monnaie de Paris, und ersetzte in dieser Funktion Auguste Laurent. Im Jahre 1868 wurde er Mitglied der Pariser Akademie der Wissenschaften, Académie des sciences.

Er arbeitete auf dem Gebiet der trockenen Holzdestillation, über ätherische Öle und entdeckte 1850 Xylol im Holzdestillat.[1] Er setzte sich mit dem von Auguste Laurant geschaffen Begriff des Radikals auseinander.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

 Wikisource: Auguste Cahours – Quellen und Volltexte

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Albert Gossauer: Struktur und Reaktivität der Biomoleküle. Verl. Helvetica Chimica Acta, Zürich 2006, ISBN 978-3-906390-29-1, S. 160 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  2. History of chemical radicals: the part of Auguste Cahours (1813–1891). J. Fournier. Rev. Hist. Pharm. París, Enero de 2007; 54(352):453-74.