Augustus Saint-Gaudens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Augustus Saint-Gaudens um 1905

Augustus Saint-Gaudens (* 1. März 1848 in Dublin; † 3. August 1907 in Cornish, New Hampshire) war ein berühmter US-amerikanischer Bildhauer des 19. Jahrhunderts, der auch Münzbilder schuf. Saint-Gaudens gilt als der wichtigste Bildhauer der historischen Epoche des Gilded Age.

Leben[Bearbeiten]

Augustus Saint-Gaudens mit seiner Frau, vor 1907

Saint-Gaudens war der Sohn eines französischen Schuhmachers, mit hugenottischen Vorfahren, und einer irischen Mutter. Ein halbes Jahr nach seiner Geburt wanderte die Familie nach New York aus, wo er aufwuchs. Im Jahre 1861 machte Saint-Gaudens eine Lehre bei einem Caméeschleifer und besuchte nebenher Kunstkurse an der The Cooper Union for the Advancement of Science and Art und der National Academy of Design in New York. Nach seiner Ausbildung reiste er 1867 nach Paris und studierte an der renommierten École nationale supérieure des beaux-arts de Paris Bildhauerei. Nach drei Jahren verließ er Paris und ging nach Rom, wo er die nächsten fünf Jahre antike Kunst und Architektur studierte und erste Aufträge bekam. In Rom lernte er die amerikanische Kunststudentin Augusta Homer, die er später heiratete (1877). Saint-Gaudens' Bewunderung für die Kunst und Architektur der Renaissance, insbesondere für die Reliefs und Medaillen jener Zeit, hatte eine nachhaltige Wirkung auf sein künstlerischen Stil, der von einer ganz persönlichen Interpretation des Realismus des 15. Jahrhunderts und des antiken Erbes gekennzeichnet war - eine Synthese, die wiederum die amerikanische Bildhauerkunst im ausgehenden 19. Jahrhundert beeinflussen sollte. Mit dem Auftrag aus dem Jahr 1878 ein Denkmal zu Ehren des Bürgerkriegsadmirals David Glasgow Farragut zugestalten wurde er berühmt.

Auf Präsident Theodore Roosevelts Wunsch hin entwarf Saint-Gaudens 1904 drei Münzen für das U.S. Münzamt. Mit diesem Auftrag wurde Saint-Gaudens der erste Bildhauer, der eine komplette amerikanische Münze gestalten durfte. 1900 wurde bei Saint-Gaudens Krebs diagnostiziert. Trotz schwindender Kräfte fuhr er die nächsten sieben Jahre mit seiner Arbeit fort und schuf in beständiger Folge Reliefs und öffentliche Denkmäler.

Saint-Gaudens National Historic Site[Bearbeiten]

Die Saint-Gaudens National Historic Site in Cornish, New Hampshire, ist dem Andenken an das Werk des Bildhauers gewidmet.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Augustus Saint-Gaudens. In: Ulrich Thieme, Felix Becker u. a.: Allgemeines Lexikon der Bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart. Band 24, E. A. Seemann, Leipzig 1930, S. 321.
  • Burke Wilkinson: Uncommon Clay the Life and Works of Augustus Saint Gaudens, Audio Book Contractors (1991) ISBN 1-55685-182-0
  • Craven Armstrong: 200 Years of American Sculpture, Whitney Museum of Art, New York City (1976)
  • Graham Balfour: The Life of Robert Louis Stevenson, 12th ed. Metheun, London (1913)
  • Paul Clemen: Die Kunst, München (1910)
  • Wayne Craven: Sculpture in America, Thomas Y. Crowell Co. (1968)
  • John H. Dryfhout: Augustus Saint-Gaudens: The Portrait Reliefs, The National Portrait Gallery, Smithsonian Institution, Grossman Publishers, New York City (1969)
  • John H. Dryfhout: The 1907 United States Gold Coinage, Eastern National Park & Monument Association (1996)
  • John H. Dryfhout: The Works of Augustus Saint-Gaudens, University Press of New England, Hannover (1982)
  • Kathryn Greenthal: Augustus Saint-Gaudens: Master Sculptor, The Metropolitan Museum of Art, New York City (1985)- out of print
  • Donald Martin Reynalds: Masters of American Sculpture: The Figurative Tradition From the American Renaissance to the Millennium, Abbeville Press, New York City (1993)
  • C. Lewis Hind: Augustus Saint-Gaudens. Publisher: The International Studio, John Lane Company; New York 1908 Im Internet Archive - online
  • Augustus Saint-Gaudens - His Life: Chronology
  • Augustus Saint-Gaudens - His Works: Chronology
  • Photographic Reproductions of the Works of Augustus Saint-Gaudens
  • Augustus Saint-Gaudens: The Reminiscences of Augustus Saint-Gaudens, Volume I. Edited and Amplified by Homer Saint-Gaudens, Published By The Century Co. New York, 1913 - Im Internet Archive - online
  • The reminiscences of Augustus Saint-Gaudens. Edited and amplified by Homer Saint-Gaudens. Volume Two. Im Internet Archive - online
  • Abraham Lincoln Monument. Landmark in the City of Chicago. Im Internet Archive - online
  • Augustus Saint-Gaudens in: Joseph Husband: Americans by adoption; brief biographies of great citizens born in foreign lands. Publisher: Atlantic Monthly Press, Boston, 1920 Im Internet Archive - online

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Augustus Saint-Gaudens – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien