Aurelio Galleppini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aurelio Galleppini alias Galep[1][2] (* 28. August 1917 in Casale di Pari, Provinz Grosseto, Italien[1]; † 10. März 1994[2] in Chiavari, Provinz Genua, Italien[1]) war ein italienischer Comiczeichner. Besondere Bekanntheit erlangte er durch den Comic Tex Willer.

Leben und Werk[Bearbeiten]

Der Autodidakt Galleppini veröffentlichte seine ersten Comics in der Mitte der 1930er Jahre.[2] Für das Verlagshaus Mondadori entstanden in Zusammenarbeit mit Federico Pedrocchi die Comics Pino il Mozzo und Le Perle del Mar d'Oman.[1][2] Ab dem Jahr 1940 lebte und arbeitete Galleppini in Florenz, wo er für verschiedene Zeitschriften arbeitete.[1] Nachdem er zwischenzeitlich eingezogen wurde, kehrte Galleppini 1947 in das Zivilleben zurück und ließ sich in Mailand nieder.[2] Zusammen mit dem Comicautor Giovanni Luigi Bonelli schuf er die Comicserie Tex Willer, die ab 1948 erschien.[2] Darüber hinaus zeichnete Galleppini 1954 eine Comicadaption von Gullivers Reisen und 1977 L'Uomo del Texas in der Reihe Un uomo un'avventura.[2]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e Aurelio Galleppini auf lfb.it (italienisch), abgerufen am 16. Mai 2013
  2. a b c d e f g Aurelio Galleppini auf lambiek.net (englisch), abgerufen am 16. Mai 2013