Aurland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Wappen Karte
Wappen der Kommune Aurland
Aurland (Norwegen)
Aurland
Aurland
Basisdaten
Kommunennummer: 1421 (auf Statistik Norwegen)
Provinz (fylke): Sogn og Fjordane
Verwaltungssitz: Aurlandsvangen
Koordinaten: 60° 54′ N, 7° 11′ O60.9055687.187181Koordinaten: 60° 54′ N, 7° 11′ O
Fläche: 1.386 km²
Einwohner:

1719 (31. Mär. 2013)[1]

Bevölkerungsdichte: 1 Einwohner je km²
Sprachform: Nynorsk
Webpräsenz:
Politik
Bürgermeister: Noralv Distad (H) (2011)
Lage in der Provinz Sogn og Fjordane
Lage der Kommune in der Provinz Sogn og Fjordane

Aurland ist eine Kommune im Fylke Sogn og Fjordane in Norwegen. Aurlandsvangen am Aurlandsfjord ist der Verwaltungssitz der Gemeinde. Manchmal wird der Ort selbst kurz Ausland genannt. Der Gemeinde hat heute ca. 1.300 Einwohner und ist geprägt durch Landwirtschaft. Erst in den letzten Jahrzehnten wurde der Tourismus zu einer immer wichtigeren Einnahmequelle.

In Aurland gibt es eine Schuhproduktion, in der der sogenannten Aurlandssko (dt. Aurlandsschuh) hergestellt wird.

Blick auf Aurlandsvangen.

Aurland war bis 1980 im Winter nur über die Flåmsbahn oder mit Booten zu erreichen. Erst mit der Eröffnung der Straße ins Hallingdal 1980 verbesserte sich die Situation. 1991 wurden Richtung Bergen der Flenjatunnel und der Gudvangatunnel eröffnet und im Juni 2001 der Lærdalstunnel nach Lærdal. Letzterer ist gegenwärtig (2013) mit über 24 km der längste Straßentunnel der Erde. Damit wurde eine durchgehende winterfeste Straßenverbindung (E16) von Oslo nach Bergen geschaffen. Aurland liegt heute direkt an dieser für Norwegen wichtigen Verbindung. Die alte Straße über die Berge nach Lærdal heißt Snøvegen und wird heute nur mehr als Nebenstraße verwendet. Nächster Ort von Aurland in Richtung Bergen ist Flåm ein bekanntes Touristenziel. Auf halbem Weg dorthin liegt das Freilichtmuseum Otternes.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Aurland – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikivoyage: Aurland – Reiseführer

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistics Norway – Population and quarterly changes, Q1 2013