Auslandsbank

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auslandsbanken sind im Inland arbeitende Kreditinstitute, die sich im Eigentum ausländischer Banken oder Nichtbanken befinden. Je nach Umfang und Ausmaß der Auslandsaktivität kann zwischen

  • Korrespondenzverhältnis, bei dem ein inländisches Institut mit der Wahrnehmung von Interessen betraut wird
  • Repräsentanz, die keine eigenständigen Bankgeschäfte durchführt
  • Zweigstelle, mit dem Ziel einer eigenen Geschäftstätigkeit
  • eigenständiges Tochterinstitut

unterschieden werden.

Siehe auch[Bearbeiten]