Austin Film Critics Association

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Austin Film Critics Association (Abk.: AFCA) ist eine Organisation von Filmkritikern aus dem US-amerikanischen Austin, im Bundesstaat Texas. Sie vergibt seit den 2005 jährlich einen Filmpreis, den Austin Film Critics Association Award. Ein Spezialpreis wird an Filme vergeben, die entweder in Austin gedreht wurden oder von einem Regisseur stammen, der aus Austin oder Umgebung kommt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Austin Film Critics Association wurde 2005 von den Filmkritikern Cole Dabney und Robert "Bobby" McCurdy gegründet. Sie hat heute (Stand: 2013) 25 Mitglieder[1] Die Gruppe nannte den Breakthrough Artist Award nach Bobby McCurdy, der 2010 beim Training in der Marinefliegerausbildung verstarb.[2]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Auszeichnungen
Jahr Bester Film Bester Regisseur Bester Hauptdarsteller Beste Hauptdarstellerin Bester Nebendarsteller Beste Nebendarstellerin
Austin Film Critics Association Awards 2005 L.A. Crash Paul Haggis
L.A. Crash
Philip Seymour Hoffman
Capote
Reese Witherspoon
Walk the Line
William Hurt
A History of Violence
Laura Linney
Der Tintenfisch und der Wal
Austin Film Critics Association Awards 2006 United 93 Alfonso Cuaron
Children of Men
Leonardo DiCaprio
Departed – Unter Feinden
Ellen Page
Hard Candy
Jack Nicholson
Departed – Unter Feinden
Rinko Kikuchi
Babel
Austin Film Critics Association Awards 2007 There Will Be Blood Paul Thomas Anderson
There Will Be Blood
Daniel Day-Lewis
There Will Be Blood
Ellen Page
Juno
Javier Bardem
No Country for Old Men
Allison Janney
Juno
Austin Film Critics Association Awards 2008 The Dark Knight Christopher Nolan
The Dark Knight
Sean Penn
Milk
Anne Hathaway
Rachels Hochzeit
Heath Ledger
The Dark Knight
Taraji P. Henson
Der seltsame Fall des Benjamin Button
Austin Film Critics Association Awards 2009 The Hurt Locker Kathryn Bigelow
The Hurt Locker
Colin Firth
A Single Man
Mélanie Laurent
Inglourious Basterds
Christoph Waltz
Inglourious Basterds
Anna Kendrick
Up in the Air
Austin Film Critics Association Awards 2010 Black Swan Darren Aronofsky
Black Swan
Colin Firth
The King's Speech
Natalie Portman
Black Swan
Christian Bale
The Fighter
Hailee Steinfeld
True Grit
Austin Film Critics Association Awards 2011 Hugo Cabret Nicolas Winding Refn
Drive
Michael Shannon
Take Shelter
Tilda Swinton
We Need to Talk about Kevin
Albert Brooks
Drive
Jessica Chastain
Take Shelter
Austin Film Critics Association Awards 2012 Zero Dark Thirty Paul Thomas Anderson
The Master
Joaquin Phoenix
The Master
Jennifer Lawrence
Silver Linings
Christoph Waltz
Django Unchained
Anne Hathaway
Les Misérables
Austin Film Critics Association Awards 2013 Her Alfonso Cuarón
Gravity
Chiwetel Ejiofor
12 Years a Slave
Brie Larson
Short Term 12
Jared Leto
Dallas Buyers Club
Lupita Nyong'o
12 Years a Slave

Mehrfache Preisträger[Bearbeiten]

Filme mit mehrfachen Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 5 Auszeichnungen:
    • There Will Be Blood (2007): Bester Film, Bester Regisseur, Bester Schauspieler, Beste Kamera, Bestes Originaldrehbuch
    • The Dark Knight (2008): Bester Film, Bester Regisseur, Bester Nebendarsteller, Bestes Originaldrehbuch, Bestes adaptiertes Drehbuch
    • Black Swan (2010): Bester Film, Bester Regisseur, Beste Schauspielerin, Bestes Originaldrehbuch, Beste Kamera
  • 4 Auszeichnungen:
    • Juno (2007): Beste Schauspielerin, Beste Nebendarstellerin, Bestes Originaldrehbuch, Breakthrough Artist Award
    • Take Shelter - (2011): Bester Schauspieler, Beste Nebendarstellerin, Austin Film Award, Breakthrough Artist Award
  • 3 Auszeichnungen:
    • The Hurt Locker - (2009): Bester Film, Bester Regisseur, Beste Kamera
    • Inglourious Basterds - (2009): Beste Schauspielerin, Bester Nebendarsteller, Bestes Originaldrehbuch
    • The Master - (2012): Bester Regisseur, Bester Schauspieler, Beste Kamera
  • 2 Auszeichnungen:

Preisträger mit zwei oder mehr Auszeichnungen[Bearbeiten]

Top 10 Filme des Jahrzehnts (2000er)[Bearbeiten]

  1. Vergiss mein nicht! (2004)
  2. There Will Be Blood (2007)
  3. Der Herr der Ringe (Filmtrilogie) (2001-2003)
  4. The Dark Knight (2008)
  5. Requiem for a Dream (2000)
  6. Kill Bill (2003/2004)
  7. No Country for Old Men (2007)
  8. Die Unglaublichen – The Incredibles (2004)
  9. Children of Men (2006)
  10. Memento (2000) und Departed – Unter Feinden (2006)[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.austinfilmcritics.org/critics
  2. http://www.austin360.com/blogs/content/shared-gen/blogs/austin/outandabout/entries/2010/12/28/today_we_say_fa.html/
  3. 2009 Awards. Austin Film Critics Association. Abgerufen am 8. Dezember 2011.