Australian Centre for Contemporary Art

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Australian Centre for Contemporary Art und das Malthouse Theatre befindet sich rechts. Links ist die gelbe Skulptur Vault von Ron Robertson-Swan zu erkennen.

Das Australian Centre for Contemporary Art (ACCA) (deutsch: Australisches Zentrum heutiger Kunst) ist eine Kunsthalle, die sich in der Sturt Street in der Innenstadt Southbank von Melbourne in Victoria, Australien, befindet.

Das ACCA ist ein aus rostendem COR-TEN-Stahl erstelltes Gebäude, das der melbourner Architekt Wood Marsh entwarf und 2002 der Öffentlichkeit übergeben wurde. Das Gebäude beherbergt vier Galerieräume unterschiedlicher Größe, die sich an ein großes Foyer anschließen.[1]

Das Gebäude gewann einen australischen Architekturpreis für seine monolithische skulpturhafte Form. In Verbindung mit diesem modernen Gebäude befindet sich das Malthouse Theatre, in dem heutige Performance-Kunst aufgeführt wird.

Der Gesamtkomplex wird Ngargee genannt, der der Name eines Aborigines-Stamms der Bunurong ist. Der Begriff bedeutet auch in der Sprache der Aborigines eine Abhaltung einer historischen Feier mit Tanz und Gesang.[2]

Neben dem Gebäude befindet sich die gelbe Skulptur Vault von Ron Robertson-Swann, die in Melbourne Yellow Peril genannt wird.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Australian Centre for Contemporary Art – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. accaonline.org.au: Building, abgerufen am 14. April 2010
  2. visitvictoria.com: Ngargee Precinct Attraction, abgerufen am 14. April 2011
  3. accaonline.org.au: Vault, abgerufen am 14. April 2010

-37.826497144.967014Koordinaten: 37° 49′ 35″ S, 144° 58′ 1″ O