Australien-Preis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Australien-Preis war zwischen 1990 und 1999 Australiens wichtigster Forschungspreis. Der Preis wurde jährlich für außerordentliche Leistungen in Wissenschaft und Technologie vergeben. Im Jahr 1991 wurden keine Preisträger ausgewählt. Die australische Regierung vergab den Preis international; 10 der 28 Preisträger waren keine Australier.[1]

Seit 2000 ersetzen die Wissenschaftspreise des Premierministers den Australien-Preis. Der Hauptpreis ist dabei der Prime Minister's Prize for Science. Daneben werden der Science Minister's Prize for Life Scientist of the Year und der Malcolm McIntosh Prize for Physical Scientist of the Year an bedeutende junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verliehen. Zusätzlich wurden 2002 Preise für herausragende Lehrer und Lehrerinnen an Grund- und weiterführenden Schulen eingerichtet (Prime Minister's Prize for Excellence in Science Teaching in Primary Schools und Prime Minister's Prize for Excellence in Science Teaching in Secondary Schools).[2]

Preisträger[Bearbeiten]

Quellen und Einzelnachweise[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Australia Prize Overview. In: Australian Government. Abgerufen am 23. November 2012 (englisch).
  2. Science grants. Overview. In: Australian Government. Abgerufen am 23. November 2012 (englisch).