Australische Davis-Cup-Mannschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Australien
Flag of Australia.svg
Kapitän Patrick Rafter
Aktuelles ITF-Ranking 14
Statistik
Erste Teilnahme 1905
Davis-Cup-Teilnahmen 89
davon in Weltgruppe 26
Gewonnene Titel 28
Finalteilnahmen gesamt 47
Bestes Ergebnis S (1907–1909, 1911, 1914, 1919, 1939, 1950–1953, 1955–1957, 1959–1962, 1964–1967, 1973, 1977, 1983, 1986, 1999, 2003)
Ewige Bilanz 168:62
Erfolgreichste Spieler
Meiste Siege gesamt Lleyton Hewitt (53)
Meiste Einzelsiege Lleyton Hewitt (39)
Meiste Doppelsiege Todd Woodbridge (25)
Bestes Doppel Mark Woodforde / Todd Woodbridge (14)
Meiste Teilnahmen Lleyton Hewitt (35)
Meiste Jahre Lleyton Hewitt (15)
Letzte Aktualisierung der Infobox: 12. Juli 2013

Die Australische Davis-Cup-Mannschaft ist die Tennisnationalmannschaft Australiens, die das Land im Davis Cup vertritt. Der Davis Cup ist der wichtigste Wettbewerb für Nationalmannschaften im Herren-Tennis, analog zum Fed Cup bei den Damen. Mit insgesamt 28 Siegen zählt sie nach der US-amerikanischen Mannschaft zu den erfolgreichsten Nationalmannschaften im Tennis.

Geschichte[Bearbeiten]

Australien nimmt seit 1905 am Davis Cup teil. Zu Beginn stellten Australien und Neuseeland eine gemeinsame Mannschaft, bekannt als australasiatische Mannschaft. Bereits 1907 konnte das erste Finale gegen das Vereinigte Königreich erreicht werden, das 3:2 für Australien ausging. Der Erfolg konnte in den beiden Folgejahren und 1911 wiederholt werden, diesmal gegen die Vereinigten Staaten. Ab 1912 trat Australien als eigenständiges Land ohne Neuseeland im Davis Cup an. 1914 und 1919 konnten weitere Siege gefeiert werden.

Ab 1920 dominierten die Vereinigten Staaten, Frankreich und das Vereinigte Königreich jeweils nacheinander den Davis Cup. Australien gelang es in dieser Zeit sechs Mal das Finale zu erreichen, die alle verloren gingen. 1939 gewann die Mannschaft nach 20 Jahren wieder ein Finale, diesmal gegen die Vereinigten Staaten mit 3:2. Nach dem Zweiten Weltkrieg begann für die australische Mannschaft eine längere Phase der Dominanz. Von 1950 bis 1967 gewann sie insgesamt 15 Mal den Davis Cup. Nach dem Sieg 1973 gegen die Vereinigten Staaten, konnte Australien noch fünf weitere Male gewinnen, u.a. gegen Schweden, Frankreich und zuletzt 2003 gegen die spanische Mannschaft.

Erfolgreichster Einzelspieler ist Lleyton Hewitt, der von 52 Partien 39 gewann. Im Doppel waren Todd Woodbridge und Mark Woodforde mit 14:2 Siegen erfolgreichstes Duo.

Die australische Mannschaft[Bearbeiten]

Folgende Spieler kamen im Davis Cup 2013 bislang zum Einsatz:

Finalteilnahmen[Bearbeiten]

Die Ergebnisse der Finalteilnahmen werden aus australischer Sicht angegeben.

Jahr Finalort Finalgegner Ergebnis
1907 London Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 3:2
1908 Melbourne Vereinigte Staaten 46Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 3:2
1909 Sydney Vereinigte Staaten 46Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 5:0
1911 Christchurch Vereinigte Staaten 46Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 5:0
1912 Melbourne Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 2:3
1914 New York City Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 3:2
1919 Sydney Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 4:1
1920 Auckland Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0:5
1922 New York City Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1:4
1923 New York City Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1:4
1924 Philadelphia Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0:5
1936 London Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 2:3
1938 Philadelphia Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2:3
1939 Haverford Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 3:2
1946 Melbourne Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0:5
1947 New York City Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1:4
1948 New York City Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0:5
1949 New York City Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1:4
1950 New York City Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 4:1
1951 Sydney Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 3:2
1952 Adelaide Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 4:1
1953 Melbourne Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 3:2
1954 Sydney Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2:3
1955 New York City Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 5:0
Jahr Finalort Finalgegner Ergebnis
1956 Adelaide Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 5:0
1957 Melbourne Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 3:2
1958 Brisbane Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2:3
1959 New York City Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 3:2
1960 Sydney ItalienItalien Italien 4:1
1961 Melbourne ItalienItalien Italien 5:0
1962 Brisbane Mexiko 1934Mexiko Mexiko 5:0
1963 Adelaide Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2:3
1964 Cleveland Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 3:2
1965 Sydney Spanien 1945Spanien Spanien 4:1
1966 Melbourne IndienIndien Indien 4:1
1967 Brisbane Spanien 1945Spanien Spanien 4:1
1968 Adelaide Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1:4
1973 Cleveland Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 5:0
1977 Sydney ItalienItalien Italien 5:0
1983 Melbourne SchwedenSchweden Schweden 3:2
1986 Melbourne SchwedenSchweden Schweden 3:2
1990 Saint Petersburg Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2:3
1993 Düsseldorf DeutschlandDeutschland Deutschland 1:4
1999 Nizza FrankreichFrankreich Frankreich 3:2
2000 Barcelona SpanienSpanien Spanien 1:3
2001 Melbourne FrankreichFrankreich Frankreich 2:3
2003 Melbourne SpanienSpanien Spanien 3:1

Siehe auch[Bearbeiten]

Australische Fed-Cup-Mannschaft

Weblinks[Bearbeiten]