Austrochilidae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Austrochilidae
Systematik
Unterstamm: Kieferklauenträger (Chelicerata)
Klasse: Spinnentiere (Arachnida)
Ordnung: Webspinnen (Araneae)
Unterordnung: Echte Webspinnen (Araneomorphae)
Teilordnung: Gradunguleae
Familie: Austrochilidae
Wissenschaftlicher Name
Austrochilidae
Zapfe, 1955
Gattungen
  • Austrochilus Gertsch & Zapfe, 1955
  • Hickmania Gertsch, 1958
  • Thaida Karsch, 1880

Die Austrochilidae sind eine Familie der Echten Webspinnen. Zu ihr gehören neun Arten in drei Gattungen. Zwei Gattungen (Austrochilus, Thaida) sind endemisch in den Anden-Bergwäldern im zentralen und südlichen Chile sowie im benachbarten Argentinien. Die dritte Gattung, Hickmania ist endemisch in Tasmanien.

Arten[Bearbeiten]

Austrochilus Gertsch & Zapfe, 1955

Hickmania Gertsch, 1958

Thaida Karsch, 1880

Literatur[Bearbeiten]

  • Grismado, C. J., L. Lopardo & N. I. Platnick (2003). A new species of Austrochilus from Chile (Araneae, Austrochilidae, Austrochilinae). J. Arachnol. 31: 148-150. PDF (A. forsteri)
  • Forster, R.R., Platnick, N.I. and Gray, M.R. (1987). A review of the spider superfamilies Hypochiloidea and Austrochiloidea (Araneae, Araneomorphae). Bulletin of the AMNH 185(1):1-116 Abstract - PDF (50Mb)

Weblinks[Bearbeiten]