Autódromo Miguel E. Abed

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Autódromo Miguel E. Abed
Keinlogo-schmal.svg


Autódromo Miguel E. Abed (Mexiko)
Red pog.svg
MexikoMexiko Amozoc, nahe Puebla, Mexiko
Eröffnung: 2005
Straßenkurs
Streckendaten
Wichtige
Veranstaltungen:
WTCC
Streckenlänge: 3,363 km (2,09 mi)
Speedway-Oval
Oval
Streckendaten
Wichtige
Veranstaltungen:
NASCAR Corona Series
24 Hours of Mexico
Streckenlänge: 2,010 km (1,25 mi)

19.026319-97.989262Koordinaten: 19° 1′ 35″ N, 97° 59′ 21″ W

Das Autódromo Miguel E. Abed ist eine Motorsport-Rennstrecke, die in der Stadt Amozoc in der Nähe von Puebla in Mexiko liegt.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Autódromo Miguel E. Abed wurde im Jahre 2005 eröffnet und gilt als eine der wichtigsten Motorsportanlagen in Mexiko. Die Strecke besteht aus einem Straßenkurs und einem zwei Kilometer langen Oval. In den Jahren 2005 und 2006 wurden Rennen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft auf dieser Strecke ausgetragen. Allerdings war der Streckenbelag von schlechter Qualität, so dass sich Fahrer wie Alex Zanardi darüber beschwerten. Die FIA stellte dem Streckenbetreiber ein Ultimatum. Es hieß, wenn die Mängel nicht bis zum Beginn der Tourenwagen-Weltmeisterschaft 2007 behoben werden, dann würde man im Jahre 2007 nicht auf dem Autódromo Miguel E. Abed fahren. Die Ausbesserungsarbeiten konnten nicht rechtzeitig abgeschlossen werden und die Strecke wurde wie angekündigt in der Saison 2007 aus dem Rennkalender genommen, im folgenden Jahr jedoch wieder aufgenommen.

Die NASCAR Corona Series, die höchste mexikanische NASCAR-Rennserie, und die NASCAR Mexico T4 Series, die zweithöchste mexikanische NASCAR-Rennserie, tragen jährlich zwei Rennen auf der Strecke aus.

Des Weiteren werden seit 2006 die „24 Hours of Mexico” (24 Stunden von Mexiko) auf der Strecke ausgetragen.