Auto 5000

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Auto 5000 GmbH war eine Tochtergesellschaft der Volkswagen AG, die die VW-Modelle Touran und Tiguan im Werk Wolfsburg produziert. Sie wurde im August 2001 gegründet, um Beschäftigung im Rahmen des VW-Tarifmodelles „5000 mal 5000“ im Werk Wolfsburg zu sichern, anstatt Produktionen ins Ausland zu verlagern.

Durch das Tarifmodell „5000 mal 5000“ sollten 5000 neue Arbeitnehmer zu 5000 DM Brutto-Entgelt eingestellt werden. Mit neuartigen flexiblen Beschäftigungsmodellen sollte eine rentable Produktion eines neuen Kompaktvans in Deutschland ermöglicht werden.

Zunächst wurden Arbeitslose und von der Arbeitslosigkeit bedrohte Personen rekrutiert. Die ersten 120 Mitarbeiter wurden im November 2001 eingestellt. Im März 2002 startete das offizielle dreistufige Auswahlverfahren. Diejenigen, die dieses bestanden, nahmen an einer dreimonatigen von der Bundesagentur für Arbeit bezahlten Qualifizierungsmaßnahme teil. Sie erhielten daraufhin einen auf sechs Monate befristeten und anschließend unbefristeten Arbeitsvertrag für die inzwischen entstandene Auto 5000 GmbH.

Das Projekt wurde in der Eigenwerbung der Volkswagen AG als „zu den innovativsten seiner Zeit gehörend“ bezeichnet, weil es unter Beweis stelle, dass am Standort Deutschland mit modernen Fertigungsprozessen, neuen Vertriebswegen und innovativen Qualifizierungsmodellen international erfolgreiche und wettbewerbsfähige Automobile produziert werden könnten.

Im Juni 2006 wurde mit den Vertretern der IG Metall ein Dauertarifvertrag abgeschlossen, der gleichzeitig eine Lohnerhöhung von drei Prozent für die Beschäftigten der Auto 5000 GmbH bedeutete. Damit wurde der Ende März 2006 ausgelaufene „erste Projekttarifvertrag Auto 5000“ ersetzt.

Die Zahl der Mitarbeiter, die in den Hallen 10 (Karosseriebau), 9 (Lackiererei) und 8 (Montage) sowie 37a, 34a und 35 des Stammwerkes Wolfsburg den VW Touran produzieren, stieg bis Oktober 2006 auf rund 4000 Beschäftigte an. Im Dezember 2007 waren 4200 Personen bei Auto 5000 tätig.

Von November 2002 bis Anfang Oktober 2006 wurden insgesamt rund 650.000 Touran der ersten Generation in Wolfsburg produziert. Mitte Oktober 2006 erhielt der Touran ein sogenanntes „Facelift“ und wird weiterhin bei der Auto 5000 GmbH produziert. Seitdem wurde bis zum 2. Juli 2007 750.000 Touran produziert. Im Jahre 2008 wurden 180.000 Touran bei Auto 5000 hergestellt.

Auto 5000 fertigt ebenfalls den Kompakt-SUV Volkswagen Tiguan, der auf der IAA 2007 seine Weltpremiere feierte und seit Oktober 2007 erhältlich ist. 2008 wurden 16.000 Fahrzeuge hergestellt.

Ab dem 1. Januar 2009 wurden fast alle Mitarbeiter der Auto 5000 GmbH von der Volkswagen AG übernommen und damit das Projekt beendet.

Weblinks[Bearbeiten]