Autobahn 14 (Schweiz)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/CH-A
Autobahn A14 in der Schweiz
Autobahn 14 (Schweiz)
Karte
Verlauf der A14
Basisdaten
Betreiber: Bundesamt für Strassen
Gesamtlänge: 14,9 km

Kanton:

Ausbauzustand: vollständig

Die Schweizer Autobahn A14 in der Zentralschweiz ist ein kurzes Verbindungsstück zwischen den Autobahnen A2 und A4. Sie ist deckungsgleich mit der Nationalstrasse 14 und Teil der Hauptverkehrsachse zwischen der Innerschweiz und dem Grossraum Zürich. Sie beginnt bei der Verzweigung Rotsee mit Km -0.100 und verläuft mehrheitlich entlang der Reuss, die sie zwei mal überquert. Beim zweiten Mal überquert man die Reuss auf der Reussbrücke, der zweithöchsten Brücke im Kanton Zug und endet bei der Verzweigung Blegi bei Km 14,8 in diesem Abschnitt ist sie 4 Spurig.

Wird der Netzbeschluss des Bundesrates vom Parlament in der Frühjahrs-Session 2013 angenommen, so kommt per Anfang 2014 das Teilstück zwischen der Verzweigung Blegi und dem Anschluss Wädenswil an die A3 dazu. Die zurzeit A4a genannte Strecke zwischen der Verzweigung Blegi und dem Autobahnende in Walterswil wird dann umbenannt in A14. Die A14 besitzt fast durchgängig eine automatische Geschwindigkeitsregelanlage. Zur HVZ gilt häufig Tempo 80 km/h.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Autobahn 14 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien