Autobahn 4 (Belgien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/BE-A

Autobahn / Autoroute / Autosnelweg A4 in Belgien
Autobahn 4 (Belgien)
 Autobahn 4 (Belgien) Autobahn 4 (Belgien)
Karte
Verlauf der A4
Basisdaten
Betreiber:
Gesamtlänge: 188 km

Provinzen:

Die belgische Autobahn 4, auch auf franz. Autoroute 4 bzw. niederl. Autosnelweg 4 genannt, verbindet Brüssel mit Arlon und Luxemburg.

Am Leonardkruispunt beginnt die insgesamt 188 km lange Autobahn und führt über Overijse, Wavre, Namur, und Arlon bis zum Grenzübergang nach Luxemburg.

Die Strecke zwischen Leonardkruispunt und der Ausfahrt 32 (Weyler) verläuft die Autobahn 4 gleich mit der Europastraße 411, zwischen dem Autobahndreieck mit der A26 bei Neufchâteau und dem Grenzübergang von Luxemburg verläuft die Autobahn gleich mit der Europastraße 25. Außerdem kreuzt am Anschluss Libramont-Chevigny die zwischen Reims und Lüttich verlaufende Europastraße 46.

Die Autobahn läuft durch die Ardennen. Sie heißt deshalb von Namur bis Neufchâteau Autoroute des Ardennes.

Für die Belgier und Niederländer dient die Autobahn als Direktverbindung nach Luxemburg sowie nach ganz Südeuropa. Sie heißt deshalb auch Autoroute du Soleil von Neufchâteau bis zum Grenzübergang nach Luxemburg.

2004 bis 2006 wurde die A4 großenteils komplett saniert.

Bilder[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: A4 (Belgium) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien