Autoceļš A2

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/LV-A

Autoceļš A2 in Lettland
Autoceļš A2
 E77-LV.svg
Karte
Verlauf der A2
Basisdaten
Betreiber: Latvijas Valsts ceļi Latvijas Valsts ceļi
Straßenbeginn: Riga
(56° 57′ N, 24° 7′ O56.9531524.11598)
Straßenende: Ape
(57° 35′ N, 27° 3′ O57.58127627.046807)
Gesamtlänge: 195,5 km

Autoceļš A2 ist eine zu Lettlands Staatsstraßen gehörende "Staatliche Hauptstraße" (lett. Valsts galvenie Autoceļi).[1] Sie führt von Riga über Ape und dann weiter zur Grenze mit Estland und ist ein Teil der Europastraße 77.

Aktuelle Situation[Bearbeiten]

Aktuell ist der Abschnitt von Riga bis Sēnīte mit insgesamt vier Fahrstreifen und zwei Fahrbahnen ausgebaut. Das restliche Teilstück ist derzeit nur als Straße mit einem Fahrstreifen pro Richtung und einer Fahrbahn ausgestattet.

Die A2 ist eine der ersten Straßen Lettlands, die vierspurig gebaut wurde. Sie zählt aber auch zu den langsamsten Straßen des Landes, insbesondere auf dem Abschnitt von Riga bis nach Sigulda. Dort beträgt die Höchstgeschwindigkeit 90 km/h.

Zurzeit erfolgt eine Modernisierung des Abschnittes vom Autobahnkreuz mit der A1 bis zum Autobahnkreuz mit der A3 bis 2015. Die Autobahn soll so ausgebaut werden, damit die Höchstgeschwindigkeit auf diesem Teilstück auf 110 km/h angehoben werden kann.[2]

Die durchschnittliche Verkehrsstärke beträgt 9686 Fahrzeuge pro Tag im Jahr 2011.

Wichtige Ortschaften entlang der Strecke[Bearbeiten]

Galerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Übersicht aller Hauptstraßen auf lvceli.lv (englisch)
  2. E77/A2 Rīgas apvedceļš – Sēnīte (lettisch)
Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing