Autodrom Most

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Streckengrafik
Autodrom Most
Blick von der Burg auf die Rennstrecke

Das Autodrom Most ist eine permanente Rennstrecke in Tschechien in unmittelbarer Nähe der Stadt Most. Die Streckenlänge beträgt 4.148 Meter bei 12 bis 15 Metern Breite. Sie wird im Uhrzeigersinn befahren und bietet 11 Rechts- und 19 Linkskurven. Nach Rückbau der Linksschikane nach Start und Ziel 2005 sind es 10 und 18 Kurven.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Rennstrecke besteht seit 1983.[1] Aber schon seit 1947 wurden in Most auf wechselnden Straßenkursen Rennen veranstaltet. Bis zu der permanenten Eröffnung fanden sogar internationale Rennen zur Interserie auf der Stadtautobahn statt. 2008 wurde der größte Teil der Strecke neu asphaltiert. Eine Homologation besteht von Seiten der FIM für bis zu 39 Motorräder. Die Lautstärke der einzelnen Maschine an normalen Tagen (Testfahrten) darf 105 dB nicht überschreiten, was Rennmaschinen ausschließt. Lediglich bei offiziellen Rennen sind lautere Werte zugelassen.

Von der FIA ist die Strecke für Tourenwagen, Formelwagen bis 3l (ohne Formel 1) und Trucks zugelassen[2]. Es werden auch Kartrennen durchgeführt.

Das Fahrerlager besteht aus einem asphaltierten Teil und einem unasphaltierten zum Zelten. Boxen an der Strecke (Boxengasse), Tankstelle und Restaurant gehören zur Infrastruktur vor Ort.

Rekorde[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Autodrom Most – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

50.51805555555613.59Koordinaten: 50° 31′ 5″ N, 13° 35′ 24″ O

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.autodrom-most.cz/en/informations/history/
  2. http://www.autodrom-most.cz/en/races/international-czech-championship-of-cars-zone-ce/time-table-4/ mit "time table download here" Terminkalender herunterladen, die Wagenklassen sind aufgeführt