Autokosten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit Autokosten sind alle Kosten gemeint, die durch Anschaffung und Nutzung eines Kraftfahrzeuges entstehen.

Kostenarten[Bearbeiten]

Folgende Kosten werden durch ein Auto verursacht:

Fix vs. Variabel[Bearbeiten]

Man kann zwischen fixen Kosten und variablen Kosten unterscheiden. Fixe Kosten entstehen unabhängig von den gefahrenen Kilometern (z. B. KFZ-Steuer, Gebühren für Haupt- und Abgasuntersuchung, Garagenmiete). Variable Kosten steigen mit der Fahrleistung bzw. dem Betrieb (z. B. Kraftstoff, Verschleißteile), sie werden daher auch als Kraftfahrzeugbetriebskosten bezeichnet. Einige der genannten Kosten lassen sich nicht ohne weiteres als fix oder variabel klassifizieren: Sie können sowohl variable als auch fixe Bestandteile enthalten (z. B. Wertverlust), je nach Kilometerleistung fix oder variabel sein (z. B. KFZ-Versicherung, Inspektionen) oder in beiden Varianten auftreten (Maut/Straßenbenutzungsgebühren).

Tatsächliche Kosten[Bearbeiten]

Automobilclubs erstellen detaillierte Listen mit den durchschnittlichen Kosten für die meisten Fahrzeugtypen bei unterschiedlichen Fahrleistungen.[1]

Neuwagen, die in den ersten vier Jahren insgesamt 60.000 Kilometer gefahren und dann verkauft werden, erzeugten 2007 Autokosten von insgesamt mindestens 300 Euro pro Monat.[2] Die 50 teuersten Autos schlugen mit monatlichen Kosten von über 1400 Euro zu buche, die 10 teuersten Autos mit über 2000 Euro.[3]

Indirekte Kosten[Bearbeiten]

Zusätzlich zu den genannten Kosten verursachen KFZ volkswirtschaftliche Kosten, die dem einzelnen KFZ-Benutzer nicht direkt zugeordnet werden (z. B. Schäden durch Luftverschmutzung, Bodenversiegelung, Verkehrsunfälle, Kosten für Infrastruktur, Verkehrsüberwachung). Ein Teil dieser Kosten wird von den KFZ-Benutzern über Steuern, Versicherungsbeiträge, Gebühren usw. gedeckt, der Rest muss von der Allgemeinheit getragen werden. Die Höhe dieser Kosten kann nicht exakt ermittelt werden: Zum einen lässt sich der Anteil des KFZ-Verkehrs an den Schäden nicht genau messen, zum anderen lassen sich die Schäden nicht in exakte Geldbeträge „umrechnen“. Insofern gehen die Meinungen weit auseinander, welcher Anteil der KFZ-Kosten von der Allgemeinheit getragen wird.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ADAC Autokosten Vergleiche
  2. autobild.de
  3. autobild.de