Autoroute A19

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/FR-A
Autoroute A19 in Frankreich
Autoroute A19
 Route européenne 511.svg Route européenne 60.svg
Karte
Verlauf der A 19
Basisdaten
Betreiber: APRR
weiterer Betreiber: Arcour und Cofiroute
Gesamtlänge: 130 km

Regionen:

Die Autoroute A 19, auch als Éco-autoroute bezeichnet, ist eine französische Autobahn zwischen der A 5 und der A 10. Sie verläuft dabei zwischen Sens im Département Yonne und Artenay im Département Loiret. Ihre Länge beträgt insgesamt 130 km. Auf dem Abschnitt zwischen der A10 und der A6 verläuft die Europastraße 60 auf ihr, zwischen der A6 und der A5 die Europastraße 511.

Geschichte[Bearbeiten]

  • 1993: Eröffnung des Abschnitts von der A 5 bis zur Abfahrt 1
  • 1997: Eröffnung des Abschnitts von der Abfahrt 1 bis zur A 6
  • 2009: Eröffnung des Abschnitts von der A 6 bis zur A 10

Großstädte an der Autobahn[Bearbeiten]

Interessantes[Bearbeiten]

Wenige Kilometer vor der Mündung in die A 10 nahe Chevilly kreuzt die Autobahn eine frühere Versuchsstrecke des eingestellten Aérotrain-Projektes. Diese wurde für den Bau der A 19 auf einer Länge von 120 m abgetragen. Die verbleibende Anlage ist auf beiden Seiten der Autobahn gut zu sehen.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Autoroute A19 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien