Autoroute A42

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/FR-A
Autoroute A42 in Frankreich
Autoroute A42
 Route européenne 611.svg
Karte
Verlauf der A 42
Basisdaten
Betreiber: APRR
Gesamtlänge: 54 km

Regionen:

Rhone-Alpes

Die Autoroute A 42 (Abkürzung: A 42) ist eine französische Autobahn, die Lyon über Villeurbanne mit Pont-d'Ain verbindet. Sie bildet auf gesamter Länge die E 611 und ist in Verlängerung über die A 40 und A 39 Teil einer östlichen, parallel zur A 6 über Bourg-en-Bresse und Dole verlaufenden Autobahnverbindung nach Dijon. Ihre Länge beträgt insgesamt 54 km.

Bedeutung kommt der Autobahn insbesondere als Teilstrecke der Direktverbindung von Lyon nach Genf und Strasbourg zu.

Verlauf[Bearbeiten]

Die Autoroute A 42 führt in überwiegend nordöstlicher Richtung von Villeurbanne über Montluel und Ambérieu-en-Bugey bis nach Druillat, wo sie in die von Mâcon über Genf bis zum Mont-Blanc-Tunnel verlaufende Autoroute des Titans/Autoroute Blanche (A 40) übergeht. Sie ist von ihrem Beginn an der Nord- bzw. Südumfahrung (Périphérique Nord bzw. Sud) von Lyon bei Villeurbanne bis zur Mautstelle (frz. péage) bei Beynost gebührenfrei. Dort trifft sie auf die als Ausweitung der Rocade Est gedachte, in Nord-Süd-Richtung verlaufende A 432 La Boisse (A 46) - Saint-Laurent-de-Mure (A 43).

Hinter Vaulx-en-Velin, bei Bois des Ormes, kreuzt die A 42 die Osttangente (Rocade Est) von Lyon, die am südlichen Abzweig als gebührenfreie Nationalstraße 346 in Richtung Grenoble (A 43) und Marseille (A 7), und am nördlichen Abzweig als gebührenpflichtige A 46 in Richtung Paris (A 6) führt.

In Druillat geht die A 42 in Hauptfahrtrichtung, anders als die Nummerierung vermuten lässt, direkt in die A 40 über. Dasselbe gilt für die A 40 in Gegenrichtung, die dort zur A 42 wird.

Geschichte[Bearbeiten]

  • 1983: Eröffnung des Teilstücks Lyon - Chazey-sur-Ain (D383 - F.P.) – 12. April
  • 1986: Eröffnung der Abfahrt Rillieux-le-Pape (A 46 Nord)
  • 1988: Eröffnung des Teilstücks Chazey-sur-Ain - Pont-d'Ain (A 40, F.P.) – 25. November
  • 1991: Eröffnung der Abfahrt Thil (A 432)
  • 1993: Eröffnung der Abfahrt Vaulx-en-Velin (N 346)
  • 2007: Eröffnung der Abfahrt Montluel-La Boisse – 10. Mai
  • 2007: Eröffnung des auf 2x3 Spuren erweiterten Teilstücks Beynost - Meximieux (A 432 - F.P.)

Großstädte an der Autobahn[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]