Autovía A-1

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/ES-A
Autovía A-1 in Spanien
Autovía A-1
 E-5europe.svg
Karte
Verlauf der A-1
Basisdaten
Betreiber:
Straßenbeginn: Madrid
Straßenende: Irun
Gesamtlänge: 480 km

Autonome Gemeinschaft:

Autovía A-1 bei Madrid
Autovía A-1 bei Madrid
Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing

Die Autovía A-1 oder Autovía del Norte ist eine Autobahn in Spanien und Teil der Europastraße 5. Die Autobahn beginnt in Madrid und endet im Baskenland in Irun. Die A-1 stellt eine der beiden Hauptrouten von Frankreich nach Spanien dar. Sie geht auf die spanische Nationalstraße N-I zurück.

Die Strecke von Burgos bis Armiñon bei Vitoria ist gebührenpflichtig und heißt dort daher AP-1. Ein Teil der AP-1 befindet sich in Bau und verläuft von Vitoria nach Eibar, wo sie mit der A-8 zusammenkommt. Dieser Teil der AP-1 darf jedoch nicht mit der gebührenfreien A-1 verwechselt werden, die von Vitoria über Alsasua, den Etxegarate-Pass und Tolosa nach San Sebastián und zur französischen Grenze führt.

Größere Städte an der Autobahn[Bearbeiten]