Autovía A-63

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/ES-A
Autovía A-63 in Spanien
Autovía A-63
Basisdaten
Betreiber:
Gesamtlänge: 73,5 km
  davon in Betrieb: 28,8 km
  davon in Bau: 21,7 km
  davon in Planung: 23 km

Autonome Gemeinschaft:

Asturien

Die Autovía A-63 oder Autovía Oviedo-La Espina ist eine Autobahn in Spanien. Die Autobahn beginnt in Oviedo und endet in La-Espina. Fertiggestellt ist die Strecke von Oviedo bis Grado, der in Bau befindliche Teil sollte ursprünglich im Jahr 2013 fertiggestellt werden, der Abschnitt in Planung soll bis 2020Vorlage:Zukunft/In 5 Jahren gebaut werden und soll dann bis zur Autovía A-8 bei Canero führen.

Größere Städte an der Autobahn[Bearbeiten]

Aktueller Stand[Bearbeiten]

Abschnitt[1] Länge Verkehrsübergabe Stand (04/2014)
A-66 − Latores 04,1 km 1999 In Betrieb
Latores − Trubia 05,7 km 13. August 2003 In Betrieb
Trubia − Llera 04,3 km 31. Dezember 2005 In Betrieb
Llera − Grado (erste Fahrbahn) 08,7 km 14. Februar 2004 In Betrieb
Llera − Grado (zweite Fahrbahn) 08,7 km 31. Oktober 2007 In Betrieb
Variante de Grado 02,0 km 6. Februar 2008 In Betrieb
Grado − Doriga 04,0 km 7. Juli 2010 In Betrieb
Doriga − Cornellana 02,4 km unbekannt Baustopp
Cornellana − Salas 07,3 km unbekannt Baustopp
Salas − La Espina (erste Fahrbahn) 12,0 km 22. März 2012 In Betrieb
Salas − La Espina (zweite Fahrbahn) 11,7 km unbekannt Bauvertrag aufgelöst am 22. Juli 2010
La EspinaCanero (A-8) 23,0 km unbekannt In der Planung

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Stand der Abschnitte auf fomento.es (spanisch; PDF-Datei; 38 kB)