Avenir

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Avenir (Begriffsklärung) aufgeführt.
Schriftart Avenir
Kategorie Sans-Serif
Typograf Adrian Frutiger
Schriftgießerei Linotype
Erstellung 1988
Variationen Avenir Next
Beispiel
Schriftbeispiel für Avenir

Avenir ist der Name einer Schriftart, die von Adrian Frutiger erstmals 1988 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

Der Name Avenir (franz. avenir „Zukunft“) ist eine Anspielung auf den Namen der Schriftart Futura (lat. futura „Zukunft“). Dahinter steht der Gedanke, dass die durch die Futura inspirierte Avenir eine etwas menschlichere und gefälligere, da nicht so vollständig geometrisch konstruierte Futura sein sollte.

Geschichte[Bearbeiten]

Bei ihrer Erstveröffentlichung umfasste die Avenir-Schriftfamilie sechs Schriftschnitte, die mit der Zeit auf zwölf Schnitte erweitert wurden. Es gibt die Grundschnitte Light, Book, Roman, Medium, Heavy, Black in jeweils einer aufrechten und einer obliquen Ausprägung.

Um die Schriftfamilie Avenir umfassender im professionellen Bereich einsetzbar zu machen, überarbeitete Frutiger bis 2004 zusammen mit Akira Kobayashi (Schriftdesigner und Type Director bei Linotype) die Avenir-Familie und baute sie als Familie Avenir Next auf 24 Schriftschnitte aus. Zudem wurde zu jedem Schnitt ein passender Schnitt mit Kapitälchen (SmallCaps) erstellt. Wesentliche Neuerung der Avenir Next gegenüber der ursprünglichen Avenir waren die Condensed-Schnitte, die es seither zu jeder Strichstärke gibt. Weiterhin entfiel mit der Avenir Next das Nummernsystem zur Schriftbenamung (z. B. Avenir 35 Light).

Verwendung der Schrift (Beispiele)[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.ps-paris19.org/site/index.php?option=com_content&view=article&id=175:le-changement-cest-maintenant&catid=38:nationales&Itemid=68

Weblinks[Bearbeiten]