Aveyron (Tarn)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aveyron
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Aveyron bei Najac

Aveyron bei Najac

Daten
Gewässerkennzahl FRO5--0250
Lage Frankreich, Region Midi-Pyrénées
Flusssystem Garonne
Abfluss über Tarn → Garonne → Atlantischer Ozean
Quelle im Gemeindegebiet von Sévérac-le-Château, im Westen des Causse de Sauveterre
44° 18′ 46″ N, 3° 5′ 38″ O44.3127777777783.0938888888889740
Quellhöhe ca. 740 m[1]
Mündung an der Gemeindegrenze von Villemade und Lafrançaise in den Tarn44.0872222222221.266388888888971Koordinaten: 44° 5′ 14″ N, 1° 15′ 59″ O
44° 5′ 14″ N, 1° 15′ 59″ O44.0872222222221.266388888888971
Mündungshöhe ca. 71 m[1]
Höhenunterschied ca. 669 m
Länge 291 km[2]
Einzugsgebiet 5170 km²[3]
Abfluss am Pegel Loubejac, Gemeinde Montauban[3] MQ
56 m³/s
Linke Nebenflüsse Viaur, Cérou, Vère, Serène
Rechte Nebenflüsse Alzou, Bonnette, Lère, Serre
Mittelstädte Rodez
Kleinstädte Villefranche-de-Rouergue

Der Aveyron ist ein Fluss in Süd-Frankreich. Das Département Aveyron wurde nach dem Fluss benannt.

Geographie[Bearbeiten]

Er entspringt bei Sévérac-le-Château im Westen des Causse de Sauveterre, fließt in Ost-West-Richtung parallel zu dem nördlich verlaufenden Lot und dem südlich verlaufenden Tarn und mündet nach einer Strecke von 291[2] Kilometern an der Gemeindegrenze von Villemade und Lafrançaise als rechter Nebenfluss in den Tarn.

Durchquerte Départements[Bearbeiten]

Orte am Fluss[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Aveyron River – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. a b geoportail.fr (1:16.000)
  2. a b Die Angaben zur Flusslänge beruhen auf den Informationen über den Aveyron auf sandre.eaufrance.fr (französisch), abgerufen am 25. Februar 2011, gerundet auf volle Kilometer.
  3. a b hydro.eaufrance.fr (Station: Q5882510, Option: Synthèse)