Avia BH-26

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Avia BH-26
Avia BH-26
Typ: Jagdflugzeug
Entwurfsland: Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei Tschechoslowakei
Hersteller: Avia
Erstflug: 1927
Stückzahl: ca. 8

Die Avia BH-26 ist ein tschechoslowakisches zweisitziges Jagd- und Aufklärungsflugzeug. Geflogen wurde es hauptsächlich in den 1930er-Jahren.

Geschichte[Bearbeiten]

1926 wurde die Maschine durch die tschechischen Konstrukteure Pavel Beneš und Miroslav Hajn (deshalb das Kürzel BH) bei Avia in Prag-Vysočany entwickelt. Neben der Aufklärung sollte die Maschine auch in der Lage sein, einen Luftkampf zu führen. Das Flugzeug besaß anfangs ein einteiliges Seitenruder, nach aerodynamischen Schwierigkeiten erhielt es eine vorangestellte starre Heckflosse. Der Erstflug erfolgte 1927. Obwohl es an sich eine gute Maschine war, wurden nur acht Exemplare gebaut. Sie kamen bei der zentralen Flugschule der tschechischen Luftwaffe unter der Bezeichnung B.26 zum Einsatz. Noch während die BH-26 in der Serienproduktion war, wurde schon am Nachfolger BH-28 gearbeitet. Dieser kam jedoch nie zum Einsatz. Mit Beginn des Zweiten Weltkrieges wurden die Flugzeuge kurzzeitig von der deutschen Wehrmacht als Kurierflugzeuge eingesetzt. Ab 1940 wurden sie jedoch aus dem Dienst genommen und verschrottet.

Konstruktion[Bearbeiten]

Die Maschine ist als Ganzmetalldoppeldecker konstruiert. Die Seitenwände am Rumpf waren glatt nach unten geführt und besaßen einen eckigen Querschnitt, während bei Modellen anderer Hersteller runde Rümpfe bevorzugt wurden. Die Tragflächen waren einholmig und untereinander sowie mit dem Rumpf mit N-Stielen verbunden und zusätzlich verspannt. Sie hatten zudem unterschiedliche Spannweiten, wobei der Unterflügel als typische Beneš-/Hajn-Konstruktion etwas länger als der obere war. Der Motor war eine Lizenzproduktion des britischen Bristol Jupiter IV.

Militärische Nutzung[Bearbeiten]

Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei Tschechoslowakei
Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutsches Reich

Technische Daten[Bearbeiten]

Kenngröße Daten
Besatzung 1
Länge 8,85 m
Spannweite 10,80 m
Höhe 3,35 m
Flügelfläche 31 m²
Leermasse 1030 kg
max. Startmasse 1630 kg
Reisegeschwindigkeit 220 km/h
Höchstgeschwindigkeit 242 km/h
Dienstgipfelhöhe 8500 m
Reichweite 530 km
Triebwerke 1 × 9-Zylinder-Sternmotor Walter Jupiter (Lizenzbau) mit 313 kW
Bewaffnung 2 × starre vorwärtsfeuernde 7,7-mm-Vickers-MG und
2 × 7,7-mm-Lewis-MG auf Škoda-Drehlafette im hinteren Cockpit

Literatur[Bearbeiten]

  • Michael Sharpe: Doppeldecker, Dreifachdecker & Wasserflugzeuge. Gondromverlag, Bindlach 2001, ISBN 3-8112-1872-7.
  • V. Němeček: Československá letadla. Naše Vojsko, Prag 1968.
  • Michael J. H. Taylor: Jane's Encyclopedia of Aviation. Studio Editions, London 1989, S. 86.
  • World Aircraft Information Files. File 889 Sheet 86, Bright Star Publishing, London.