Avocent

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Avocent Corporation
Logo
Rechtsform Corporation
ISIN US0538931033
Gründung 2000
Sitz Huntsville, Alabama, USA
Leitung Edwin L. Harper
Mitarbeiter 1.800 (2006)
Umsatz 625 Mio. USD
Branche IT-Infrastruktur
Produkte KVM switche, Konsolenserver, IT infrastructur Management, System Management Software, Prozeß Management SoftwareVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website www.avocent.de

Avocent Corporation (NASDAQ: AVCT) ist ein Hersteller für IT-Infrastruktur mit Hauptsitz in Huntsville (Alabama). Avocent entstand im Jahr 2000 durch die Fusion der beiden weltweit größten KVM-Switch-Hersteller Apex und Cybex Computer Products Corporation. Im Dezember 2008 beschäftigte das Unternehmen mehr als 1.800 Mitarbeiter weltweit, davon ca. 45 in Deutschland, vor allem in Ismaning. Seit Dezember 2009 gehört Avocent der Emerson Electric Corporation USA.

Akquisitionen[Bearbeiten]

Die wichtigsten Akquisitionen von Avocent:

  • 2001 – Equinox Systems
  • 2002 – 2C Computing, Schwerpunkt PCI-Bus-Extension
  • 2003 – Soronti, Inc., Hersteller von KVM-over-IP-Technologie
  • 2004 – Crystal Link Technologies, OSA Technologies, Inc., und Sonic Mobility, Inc.
  • 2006 – Cyclades Corporation und LANDesk Corporation.
  • 2008 – Touchpaper Software plc, Schwerpunkt IT Service Management

Erwähnenswert ist auch, dass der damals größte deutsche KVM-Hersteller und Erfinder der KVM-over-IP-Technologie, Polycon, Ende der 1990er Jahre von Cybex gekauft wurde und so auch in Avocent aufgegangen ist.