Avro 530

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Avro 530
Seitenriß Avro 530
Typ: Jagdflugzeug
Entwurfsland: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Hersteller: Avro
Erstflug: Juli 1917
Stückzahl: 2 oder 4

Die Avro 530 war ein einmotoriges, zweisitziges Doppeldecker-Flugzeug des britischen Herstellers Avro.

Geschichte[Bearbeiten]

Die 530, ein überaus sauber gebautes Flugzeug mit klaren Linien, hätte ein für Avro überaus erfolgreiches Jagdflugzeug im Ersten Weltkrieg und somit für Avro ein wirtschaftlicher Erfolg werden können. Jedoch gab es einerseits Beschaffungsprobleme hinsichtlich des ursprünglich vorgesehenen Motors, ein wassergekühltes Hispano-Suiza-Triebwerk mit 300 hp (304,16 PS). Andererseits konnte auch der 200 hp (202,77 PS)-Motor des gleichen Herstellers nicht in ausreichender Stückzahl beschafft werden, da der Großteil der Produktion reserviert war für die Royal Aircraft Factory S.E.5A.

So unterlag Avro mit diesem Muster bei der Beteiligung an der Ausschreibung für ein neues Jagdflugzeug dem Mitbewerber Bristol, und es wurden letztendlich nur 2 Prototypen gebaut (2 weitere Maschinen sollen gebaut worden sein, jedoch ist nichts von vergebenen Seriennummern bekannt.)

Wie so oft bei Avro erfolgte der Bau der ersten Maschine in zwei Produktionsstätten, die Teile wurden in Manchester gefertigt, in Hamble erfolgten Montage und Testflüge.

Der Erstflug der 530 fand im Juli 1917 statt. Anfangs wurde ohne Wasserkühler geflogen. Man verzichtete daher, um möglichst viel Kühlluft zu bekommen, auf einen Spinner. Später - mit Kühler -, wurde ein strömungsgünstiger Spinner verwendet. Die Maschine verfügte über Landeklappen, die vom Piloten über ein Handrad bedient werden konnten

Der zweite Prototyp erhielt auf Grund der weiterhin bestehenden Beschaffungsprobleme beim Hispano-Suiza-Triebwerk einen 200 hp-Sunbeam-Arab-Motor, diese Maschine hatte keinen Spinner, und das Seitenleitwerk war größer. Außerdem wurden neue Tragflächen ohne Bremsklappen, aber mit Querrudern verwendet.

Da dem Flugzeug der Erfolg bei den Militärs verwehrt wurde, überlegte man bei Avro im Jahre 1920, die 530 in ein schnelles Reiseflugzeug mit Tandemcockpit und großem Gepäckraum umzubauen, jedoch ist darüber nichts Näheres bekannt; eine zivile Kennung hat eine 530 allerdings nie erhalten.

Konstruktion[Bearbeiten]

Die Avro 530 war ein zweistieliger, verspannter Doppeldecker mit gleich langen Ober- und Unterflügeln. Rumpf und Tragflächen bestanden aus einer mit Stoff bespannter Holzkonstruktion. Das Fahrwerk bestand aus einem starren zweirädrigen Hauptfahrwerk und einem starren Hecksporn.

Die 530 hatte nicht das bewährte Avro-Fahrwerk mit zentraler Gleitkufe, es fand eine Neuentwicklung Anwendung. Der Motorträger bestand aus versteiftem Duraluminium.

Die Maschine war so konstruiert, dass der Kopf des Piloten über der oberen Tragfläche lag, dies bot eine gute Sicht nach vorn und nach oben, der Heckschütze konnte den Bereich nach unten und nach hinten abdecken.

Technische Daten[Bearbeiten]

Avro 530 (Daten in Klammern: 2. Prototyp)
Kenngröße Daten
Länge     8,69 m
Höhe     2,92 m
Flügelspannweite     10,97 m
Flügelfläche    30,25 m²
Leergewicht    779 kg (798 kg)
Max. Fluggewicht vollgetankt    1216 kg (1134 kg)
Antrieb    ein Hispano-Suiza-(Sunbeam-Arab)-Motor mit einer Leistung von 202,77 PS
Höchstgeschwindigkeit    184 km/h (190 km/h)
Reisegeschwindigkeit    153 km/h (165 km/h)
Steigrate    1.524 m in 6 min 30 sek (5 min 30 sek)
Gipfelhöhe    5.486 m
Flugdauer    4 Stunden
Besatzung    2
Bewaffnung    ein Vickers-MG vorne (Pilot), ein Lewis-MG hinten

Siehe auch[Bearbeiten]