Awbere

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

9.633333333333343.233333333333Koordinaten: 9° 38′ N, 43° 14′ O

Karte: Äthiopien
marker
Awbere
Magnify-clip.png
Äthiopien

Awbere (auch Aw Barre, Au Barre;[1] Amharisch አውበሬ Awberē[2]) ist ein Ort in der Jijiga-Zone der Somali-Region Äthiopiens. Es ist Hauptort der Woreda Awbere und liegt nahe der Grenze zu Nordsomalia/Somaliland auf einer Höhe von rund 1550 m[1].

Nach Angaben der Zentralen Statistikagentur Äthiopiens für 2005 hatte Awbere 35.977 Einwohner.[2] 1997 waren von 24.125 Einwohnern 64,72 % Somali und 34,83 % Ausländer aus Somalia.[3]

Von 1991 bis 2001 bestand in der Nähe ein Flüchtlingslager namens Teferi Ber. Dieses beherbergte – ebenso wie das Lager von Derwonaji – vor allem Angehörige des Gadabursi-Dir-Clans aus Nordsomalia, die vor Kämpfen zwischen der SNM des Isaaq-Clans und lokalen Milizen geflohen waren. Die Einwohnerzahl lag anfangs bei bis zu 98.000, im September 1994 war sie auf rund 41.000 gesunken, da nach einer Beruhigung der Lage ein Teil der Flüchtlinge zurückkehrte und durch Überprüfungen lokale Somali, die sich unter die Flüchtlinge gemischt hatten, ausgeschlossen wurden.[4] Am 30. Juni 2001 konnten Derwonaji und Teferi Ber geschlossen werden, da die meisten Flüchtlinge selbständig oder durch organisierte Rückkehrprogramme zurückgekehrt waren.[5]

2007 eröffnete das UNHCR erneut ein Lager bei Awbere, um neu angekommene Flüchtlinge aus Süd- und Zentralsomalia unterzubringen. Dieses Lager erhielt den Namen Awbere. Ein weiteres Lager kam 2008 im nahegelegenen Sheder hinzu.[6][7]

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b Nordiska Afrikainstitutet: Local History of Ethiopia (PDF)
  2. a b Central Statistical Agency: 2005 National Statistics, Section–B Population, Table B.4 (PDF; 1,8 MB)
  3. The 1994 Population and Housing Census of Ethiopia: Results for Somali Region, Volume I: Part I. Statistical Report on Population Size and Charateristics, 1998 (PDF; 51,8 MB)
  4. Guido Ambroso: Pastoral society and transnational refugees: population movements in Somaliland and eastern Ethiopia 1988–2000. New Issues in Refugee Research, Working Paper No. 65, UNHCR – Evaluation and Policy Analysis Unit, 2002 (PDF; 492 kB)
  5. UNHCR Mid-Year Progress Report 2001 – Ethiopia, 1. September 2001.
  6. UNHCR: UNHCR optimistic about meeting water needs of refugees in Ethiopia, 2. April 2009
  7. UNHCR Ethiopia National Programme: Fact Sheet, 19. Mai 2008