AxeWound

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
AxeWound
AxeWound - Logo.svg
Allgemeine Informationen
Genre(s) Metalcore
Gründung 2012
Website axewounduk.com
Gründungsmitglieder
Matthew Tuck
Liam Cormier
Gitarre
Mike Kingswood
Joe Copcutt
Jason Bowld
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben[1]
Vultures
  UK 42 13.10.2012 (… Wo.)
  US 178 20.10.2012 (… Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

AxeWound ist eine britisch-kanadische Metalcore-Supergruppe, die 2012 als Nebenprojekt des Bullet for My Valentine-Sängers Matthew Tuck gegründet wurde.[2] Neben Tuck besteht die Band aus Liam Cormier von Cancer Bats, Mike Kingswood von Glamour of the Kill, Joe Copcutt von Rise to Remain sowie Jason Bowld von Pitchshifter.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Band wurde offiziell am 1. Mai 2012 im britischen BBC Radio 1 vorgestellt. Die dort präsentierte Single "Post Apocalyptic Party" wurde kostenlos zum Download angeboten. Noch am gleichen Tag wurde bekannt gegeben, dass die Band Co-Headliner der Pepsi Max-Bühne des Download Festival 2012 sein wird. Anschließend wurden weitere Tourdaten für Europa veröffentlicht, wie unter Anderem Auftritte bei den Rock am Ring und Rock im Park Musikfestivals.[3]

Am 1. Oktober erschien ihr Debütalbum Vultures über Search and Destroy Records, einem Tochterunternehmen von Sony Music.[4]

Im August 2013 gab die Band bekannt, dass sie mit der Arbeit an ihrem zweiten Studioalbum begonnen haben.[5]

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 2012: Vultures

Singles[Bearbeiten]

  • 2012: Post Apocalyptic Party
  • 2012: Cold
  • 2012: Exorchrist

Musikvideos[Bearbeiten]

  • 2012: Cold
  • 2012: Exorchrist

Quellen[Bearbeiten]

  1. UK-Chartarchiv
  2. metalhammer.co.uk: Bullet for My Valentine’s Matt Tuck working on “metal as fuck” new project (Zugriff am 30. Januar 2014)
  3. loudwire.com: AxeWound 2012 tour dates revealed (Zugriff am 30. Januar 2014)
  4. axewounduk.com: Today is the day! (Zugriff am 30. Januar 2014)
  5. noisecreep.com: AxeWound start work on second album (Zugriff am 30. Januar 2014)