Axim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Stadt Axim in Ghana. Für den gleichnamigen Pocket PC der Firma Dell siehe Dell Axim.

4.8666666666667-2.2413888888889Koordinaten: 4° 52′ N, 2° 14′ W

Karte: Ghana
marker
Axim
Magnify-clip.png
Ghana
Axim
Darstellung des Fort St. Anthony in Axim von 1709

Axim ist eine Stadt im Nzema East District in der Western Region von Ghana. Die Stadt hat ca. 12.000 Einwohner und liegt ca. 65 km westlich von Takoradi.

Geschichte[Bearbeiten]

In Axim befindet sich die zweitälteste Sklavenburg Ghanas: Fort St. Antony (eigentlich Fort Sáo Antonio) aus dem Jahr 1515 steht seit 1979 auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbe. 1642 wurde hier der Vertrag von Axim zwischen den örtlichen Anführern und den Niederlanden geschlossen.

Klima[Bearbeiten]

In Axim fällt regelmäßig Regen von über 2000 mm im Jahr, was die Stadt zu einem der regenreichsten Orte des ganzen Landes macht.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Eine bekannte Persönlichkeit aus Axim (bzw. einem in der nahe gelegenen Dorf) ist Anton Wilhelm Amo (1703 - 1756), der erste Schwarzafrikaner, der in Europa eine philosophische Ausbildung erhielt und philosophische Werke veröffentlichte. Auch der erste Präsident Ghanas, Kwame Nkrumah stammt aus der Nähe Axims und hat dort eine Zeit lang gelebt, an einer katholischen Schule unterrichtet und einen intellektuellen Zirkel geleitet.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Jojo Cobbinah: Ghana. Praktisches Reisehandbuch für die 'Goldküste' Westafrikas. Pmv Peter Meyer Verlag, ISBN 3898591158.

Weblinks[Bearbeiten]