Aylin Yaren

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Aylin Yaren
Informationen über die Spielerin
Geburtstag 30. August 1989
Geburtsort BerlinDeutschland
Größe 166 cm
Position Mittelfeld, Sturm
Vereine in der Jugend
BFC Meteor 06
VfB Hermsdorf
Tennis Borussia Berlin
Vereine als Aktive
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2005–2007
2008–2009
2010
2010–2012
2012
2012–2013
2013–2014
2014–
Tennis Borussia Berlin
LdB FC Malmö
Tennis Borussia Berlin
1. FC Lübars
Hamburger SV
SC 07 Bad Neuenahr
BV Cloppenburg
1. FC Lübars
45 0(5)
15 0(1)
7 0(0)
31 (11)
10 0(2)
21 0(0)
14 0(0)
6 0(1)
Nationalmannschaft2
2005
2006
2006–2007
2008
Deutschland U-17
Türkei U-17
Türkei U-19
Türkei
1 0(1)
1 0(0)
11 0(8)
17 (10)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 1. November 2014
2 Stand: 12. Januar 2014[1]

Aylin Yaren (* 30. August 1989 in Berlin) ist eine deutsch-türkische Fußballspielerin, die im Nachwuchsbereich sowohl für deutsche als auch für türkische Mannschaften gespielt hat. Seit der Saison 2014/15 steht sie beim 1. FC Lübars unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten]

Im Alter von fünf Jahren kam sie durch ihren älteren Bruder Taner Yaren mit dem Fußball in Berührung und spielte zunächst in Jungenmannschaften. Über Berliner Jugendmannschaften gelangte sie 16-jährig zu Tennis Borussia Berlin und blieb dort zwei Spielzeiten lang.

Mit ihren Leistungen im U-17-Länderspiel „Schweden-Deutschland“ am 12. Oktober 2005 in Hagaborgs weckte sie das Interesse des Trainers des LdB FC Malmö, der sie daraufhin zu einem Probetraining einlud.

Nach zwei Jahren in Schweden kehrte sie Anfang 2010 zu Tennis Borussia Berlin zurück, für den sie in der Saison 2009/10 sieben Bundesligaspiele bestritt. Nach dem Abstieg 2010/11 spielte sie für den Zweitligisten 1. FC Lübars.[2]

In der Winterpause 2011/12 wechselte sie vom 1. FC Lübars zum Hamburger SV,[3] ehe sie zur Saison 2012/13 zum SC 07 Bad Neuenahr wechselte. 2013 verpflichtete sie der Bundesligaaufsteiger BV Cloppenburg, für den sie am 8. September 2013 (1. Spieltag) beim 3:3-Unentschieden im Auswärtsspiel gegen die SGS Essen debütierte.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Für die U-17-Nationalmannschaft des DFB absolvierte sie ihr einziges Spiel am 12. Oktober 2005 in Hagaborgs beim 3:0-Sieg gegen die Auswahl Schwedens und erzielte mit dem Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0 in der 11. Minute ihr einziges Länderspieltor.[4]

Am 31. August 2006 bestritt sie (ebenfalls) nur ein Länderspiel für die türkische U-17-Auswahlmannschaft, die in Belgien mit 0:1 verlor. Für die U-19-Nationalmannschaft der Türkei absolvierte sie zwischen dem 22. Januar 2006 und dem 2. Oktober 2007 elf Länderspiele und erzielte acht Tore. Bereits bei ihrem Debüt, beim 5:2-Sieg gegen die Auswahl Mazedoniens, erzielte sie ein Tor. Gegen diese Auswahlmannschaft gelangen ihr am 2. Mai 2006, beim 5:0-Sieg in Mazedonien gleich zwei Tore.

Im Rahmen des „UEFA Support International Tournaments“ absolvierte sie fünf Länderspiele für die türkische A-Nationalmannschaft. Bei ihrem Debüt am 27. Juni 2008 in Paide, beim 6:0-Sieg gegen die gastgebende Auswahl Estlands, erzielte sie mit dem zwischenzeitlichen 5:0 in der 82. Minute auch ihr erstes Länderspieltor. Zwei Tage später erzielte sie in Rakvere sogar zwei Tore beim 4:2-Sieg gegen die Auswahl Kroatiens.[5]

Sonstiges[Bearbeiten]

Besondere mediale Aufmerksamkeit erhielt die Berlinerin 2007, nachdem sie beim Torwandschießen im ZDF-Sportstudio Franck Ribéry mit 4:3 das Nachsehen gab.[6] Im Januar 2014 nahm sie im Freestyle Soccer an der von ProSiebenSat.1 produzierten TV-Show Millionärswahl teil.[7] Aufgrund ihrer Fähigkeiten als Teamspielerin aber auch als Freestylerin wurde Aylin Yaren 2011 von der Frauenfußballmarke Ballzauber langfristig als Testimonial unter Vertrag genommen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. AYLİN YAREN - Player Details TFF
  2. Wechselübersicht zur Saison 2010/11, fansoccer.de
  3. HSV verpflichtet Aylin Yaren, womensoccer.de, 11. Januar 2012
  4. Yarens einziges DFB-Länderspiel auf dfb.de
  5. Yarens Länderspielstatistik auf tff.org (Auswahl „Milli Maçlar“)
  6. Aylin Yaren gegen Franck Ribéry 4:3
  7. Framba: Aylin Yaren stellt sich der Millionärswahl vom 11. November 2013