Ayman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ayman (* 1974 in West-Berlin als Ayman Toukabri) ist ein deutsch-tunesischer Popsänger.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Ayman wuchs überwiegend in Berlin-Kreuzberg auf, verbrachte aber auf Wunsch seines Vaters auch drei Jahre auf einem Internat in Tunesien. Das Triple M Team entdeckte ihn 1998 als Backgroundsänger. Auf der Single Schmerz in mir der ehemaligen Tic-Tac-Toe-Sängerin Ricky sang er im Hintergrund. Im Frühjahr 1999 brachte er bereits seine erste eigene Single (1000mal) heraus und wurde dadurch bekannt. Sein großer Durchbruch kam 2000 mit dem Lied Mein Stern. Es wurde ein großer Radiohit und erreichte Platz 4 der deutschen Verkaufscharts und die Top 20 in Österreich und der Schweiz. Weitere Singles wie Nur eine Nacht, Nur die Wahrheit zählt und Dieser Brief erreichten ebenfalls höhere Chartpositionen. Nachdem 2004 mit neuem Album noch einmal ein recht erfolgreiches Jahr für ihn war, wurde es in den Folgejahren etwas stiller um ihn. 2008 erschien Aymans drittes Album Es ist Zeit. Die Singleauskopplung Mein Wort ist die Titelmusik der Neuauflage der Fernsehsendung Traumhochzeit.

Diskografie[Bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartpositionen[1] Anmerkungen
DE AT CH
2000 Hochexplosiv 5
(58 Wo.)
16
(12 Wo.)
45
(10 Wo.)
Erstveröffentlichung: 27. März 2000
2004 Nicht nur Worte 68
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 4. Oktober 2004

Weitere Alben:

  • 2008: Es ist Zeit
  • 2010: Ein Mensch wie du

Singles[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartpositionen[1] Anmerkungen
DE AT CH
1999 1000 Mal
Hochexplosiv
47
(12 Wo.)
Erstveröffentlichung: Juni 1999
Mein Stern
Hochexplosiv
4
(30 Wo.)
17
(15 Wo.)
13
(27 Wo.)
Erstveröffentlichung: Dezember 1999
2000 Nur eine Nacht
Hochexplosiv
19
(15 Wo.)
22
(8 Wo.)
69
(8 Wo.)
Erstveröffentlichung: Juni 2000
Dieser Brief
Hochexplosiv
20
(11 Wo.)
76
(9 Wo.)
Erstveröffentlichung: Oktober 2000
(feat. Keith Sweat)
2001 Nur die Wahrheit zählt 25
(7 Wo.)
74
(1 Wo.)
83
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: März 2001
(feat. Naima)
Du bringst die Liebe mit 40
(8 Wo.)
Erstveröffentlichung: September 2001
2004 Du gehörst zu mir
Nicht nur Worte
71
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: August 2004

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: DE AT CH