Azurfischer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Azurfischer
Azurfischer (Alcedo azurea)

Azurfischer (Alcedo azurea)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Rackenvögel (Coraciiformes)
Familie: Eisvögel (Alcedinidae)
Unterfamilie: Eigentliche Eisvögel (Alcedininae)
Gattung: Alcedo
Art: Azurfischer
Wissenschaftlicher Name
Alcedo azurea
Latham, 1802

Der Azurfischer (Alcedo azurea) ist eine australische Eisvogelart.

Merkmale[Bearbeiten]

Beim 18 cm langen und 35 g schweren Azurfischer ist die Oberseite azurblau und an der Unterseite rot-orange gefärbt. Er hat weiße Flecken hinter den Ohren und an der Kehle, sowie orange vor den Augen. Der lange dünne Schnabel ist schwarz mit einer hellen Spitze.

Die Füße sind rot gefärbt.

Vorkommen[Bearbeiten]

Das Verbreitungsgebiet des Azurfischers umfasst das nördliche, das östliche und südöstliche Australien, Tasmanien, die Molukken, die kleinen Sunda-Inseln und Neuguinea. Der Vogel lebt an Flüssen, Billabongs, Seen und Sümpfen mit schattiger überhängender Vegetation.

Verhalten[Bearbeiten]

Von einer Sitzwarte aus oder aus dem Rüttelflug taucht der Azurfischer ins Wasser, um Fische und Krebse zu fangen. Die Beute wird getötet, indem sie gegen einen Ast geschlagen wird, und dann mit dem Kopf voran geschluckt. Wasserinsekten werden im Flug gefangen. Manchmal ergänzen Frösche die Nahrung.

Fortpflanzung[Bearbeiten]

Der Azurfischer lebt monogam und verteidigt sein Brutrevier. Die 80 -120 cm lange Bruthöhle wird in eine Sandbank gegraben. Zu tief gelegene Bruthöhlen können bei Hochwasser zerstört werden. Beide Elternvögeln bebrüten die vier bis sieben Eier 21 Tage lang und füttern danach die Küken. Die Nestlingszeit dauert 28 Tage.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Azurfischer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]