Bácsbokod

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bácsbokod
Wappen von Bácsbokod
Bácsbokod (Ungarn)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Ungarn
Region: Südliche Große Tiefebene
Komitat: Bács-Kiskun
Kleingebiet bis 31.12.2012: Baja
Koordinaten: 46° 8′ N, 19° 9′ O46.12519.158333333333Koordinaten: 46° 7′ 30″ N, 19° 9′ 30″ O
Fläche: 63,93 km²
Einwohner: 2.694 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte: 42 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+36) 79
Postleitzahl: 6453
KSH kódja: 10180
Struktur und Verwaltung (Stand: 2014)
Gemeindeart: Großgemeinde
Bürgermeister: László Kovács (parteilos)
Postanschrift: Gróf Széchenyi István utca 80
6453 Bácsbokod
Webpräsenz:
(Quelle: A Magyar Köztársaság helységnévkönyve 2011. január 1. bei Központi statisztikai hivatal)

Bácsbokod (deutsch: Wikitsch, kroatisch: Bikić) ist eine südungarische Großgemeinde im Kleingebiet Baja im Komitat Bács-Kiskun. Sie liegt rund 15 km südöstlich von Baja an der ungarisch-serbischen Grenze.

Im Süden des Ortes befindet sich der Bahnhof an der Bahnstrecke Bátaszék-Baja-Kiskunhalas.

Geschichte[Bearbeiten]

Nach Ende der Türkenkriege Anfang des 18. Jahrhunderts wurde das weitgehend entvölkerte Gebiet von Donauschwaben wiederbesiedelt. Bis zur Vertreibung nach dem Zweiten Weltkrieg bildeten sie den Hauptteil der Bevölkerung. Anschließend wurden hier aus der Tschechoslowakei vertriebene Ungarn angesiedelt. Heute sind rund 97 % der Einwohner Ungarn, 2 % Deutsche und 1 % Sonstige.

Partnergemeinden[Bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten]

Bahnhofsgebäude von Bácsbokod