Bärenschützklamm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bärenschützklamm
Wasserfall Bärenschützklamm
Bärenschützklamm

Die Bärenschützklamm im österreichischen Bundesland Steiermark ist eine wasserführende Felsenklamm. Sie wurde 1978 zum Naturdenkmal erklärt.

Der Name „Bärenschützklamm“ dürfte weder mit Bären, noch mit dem Wortstamm schütz- etwas zu tun haben. Es handelt sich nach Meinung der slawistischen onomastischen Fachwelt um eine sogenannte Volksetymologie, das heißt, der schon unverständliche slawische Name, der vermutlich *pršica ([pər'ʃit͡sa], etwa prschitza, prschitz, Bedeutung ‚Spritzbach‘, vergleiche slowenisch prha ‚Dusche‘) lautete, wurde umgedeutet zu Bären-schütz.

Die Klamm liegt im Grazer Bergland im Gebiet der Gemeinde Pernegg an der Mur und wird vom Mixnitzbach durchflossen. Ausgangspunkt einer Wanderung ist der Ort Mixnitz.

Seit dem Jahr 1901 erlaubt eine Steiganlage aus hölzernen Brücken und Leitern eine Durchsteigung und begründete die fremdenverkehrliche Erschließung. Die Anlage wurde 1997 bei starken Unwettern erheblich beschädigt und danach wieder in Stand gesetzt. Im Jahr 2001 feierte man ihr hundertjähriges Bestehen. Insgesamt überwinden nun 164 Leitern einen Höhenunterschied von etwa 350 Metern zwischen ca. 750 m und ca. 1100 m.

Der Durchgang der Klamm ist kostenpflichtig und liegt zur Zeit (2013) bei 3,50 Euro pro Erwachsenem.[1] Diese Gebühr wird am Eingang der Klamm an einer kleinen Mautstation erhoben.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.pernegg.at/bärenschützklamm.aspx

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bärenschützklamm – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

47.34194444444415.394722222222750Koordinaten: 47° 20′ 31″ N, 15° 23′ 41″ O