Bækkelagets SK

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinslogo

Bækkelagets Sportsklub ist ein norwegischer Sportverein aus Oslo.

Der Mutterverein wurde am 24. Oktober 1909 gegründet. Damals beschlossen Lito Kristian Håvaldsen, Leif Hurup sowie Albert und Olaf Christiansen auf der Konfirmation des erstgenannten, einen Sportverein für Fußball und Skisport zu gründen. Später kamen weitere Abteilungen dazu; inzwischen bietet der Verein Ski, Orientierungslauf, Handball, Fußball, Unihockey, Leichtathletik und Biathlon an.

Flaggschiff des Vereins ist die Handball-Abteilung, deren Damen-Abteilung mehrere Jahre in der norwegischen Eliteserien spielte.

Handballabteilung[Bearbeiten]

Bækkelagets SK
Gegründet 22. Februar 1995
Farben gelb / blau
Anschrift Bækkelagets Oslo Post Box 44 1109 Oslo
Halle Bækkelagshallen
Trainer Sissel Bleivik

Geschichte[Bearbeiten]

Relativ bald nach der Gründung 1909 rief der Bækkelagets SK eine Damen-Handballabteilung ins Leben. 1938 bestritt diese gegen Nordstrand IF das Finale um die erste norwegische Feldhandball-Meisterschaft überhaupt, unterlag zunächst aber; erst zwei Jahre später feierte der Verein seinen ersten Titel.

Danach wurde es zunehmend ruhig um den Hauptstadtclub; erst in den 1990er Jahren kehrte der Erfolg zurück: 1994 gewann das Team seine erste Hallenhandball-Meisterschaft. Mit Spielerinnen wie Anja Andersen und Cecilie Leganger oder Trainer Frode Kyvåg holte die Vereinsführung Topstars des internationalen Handballs nach Norwegen und baute eine schlagkräftige Truppe auf: 1998 und 1999 gewann das Team den Europapokal der Pokalsieger, 1994 stand man im Finale des Euro-City-Cups, 1995 im Finale des EHF-Pokals und 1998 sowie 1999 im Finale der EHF Champions Trophy. Im neuen Jahrtausend wurde der Bækkelagets SK aber zunehmend von Byåsen IL und Larvik HK überflügelt. In der Saison 2008/09 stieg Bækkelagets in die 1. Division ab.

Der Verein hat derzeit drei Ehrenmitglieder: Susann Goksør Bjerkrheim, Sahra Hausmann und Cecilie Leganger

Erfolge[Bearbeiten]

Norgesmesterskap[Bearbeiten]

  • Sieger (Feldhandball): 1940
  • Sieger (Hallenhandball): 1994, 1997, 1999, 2001

Eliteserie[Bearbeiten]

  • Sieger (Hallenhandball): 1984, 1992, 1995, 1999

Sluttspil[Bearbeiten]

  • Sieger: 1993, 1994

Europapokal der Pokalsieger[Bearbeiten]

  • Sieger: 1998, 1999

EHF-Pokal[Bearbeiten]

  • Finale: 1995

Euro-City-Cup[Bearbeiten]

  • Finale: 1994

EHF Champions Trophy[Bearbeiten]

  • Finale: 1998, 1999

Bekannte Spieler[Bearbeiten]

Bekannte ehemalige Spieler[Bearbeiten]

Bekannte Spielerinnen[Bearbeiten]

Bekannte ehemaligen Spielerinnen[Bearbeiten]

Orientierungslauf[Bearbeiten]

Die Orientierungslaufmannschaft von Bækkelagets SK gewann 1988, 1999 und 2002 die Jukola-Staffel für Siebenmann-Teams in Finnland. 1997 und 2001 siegte die Mannschaft des Vereins auch bei der Tiomila.

Bekannte Läufer[Bearbeiten]

Weitere bekannte Mitglieder[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]