Béal Átha an Ghaorthaidh

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Béal Átha an Ghaorthaidh

Béal Átha an Ghaorthaidh [ˌbʲeːɫ ɑːhən̪ˠ ˈɣᵚeːɾ̥ˠhɪɟ] (anglisiert: Ballingeary) ist ein Dorf im Tal des Flusses An Laoi (anglisiert: River Lee) im Westen der Grafschaft Cork, Irland. Es umfasst die Townlands Drom an Ailigh und An Chill Mhór und liegt in der Gaeltacht von Múscraí Thiar (anglisiert: West Muskerry). Die Umgangssprache ist wie im benachbarten Baile Bhuirne der Munster-Dialekt des Irischen. Offiziellen Status hat deshalb nur der irische Name Béal Átha an Ghaorthaidh.[1]

In Béal Átha an Ghaorthaidh befindet sich das Sommercollege Coláiste Mhumhan. Hier verbringen zahlreiche Schüler aus ganz Irland ihre Sommerferien, um ihre Irischsprachkenntnisse zu vertiefen, während sie bei muttersprachlichen Familien untergebracht sind.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ballingeary – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.coimisineir.ie/index.php?page=placenames&lang=english&tid=31

51.85-9.2333333333333Koordinaten: 51° 51′ N, 9° 14′ W