Böhmspint

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Böhmspint
Böhmspint (Merops boehmi)

Böhmspint (Merops boehmi)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Rackenvögel (Coraciiformes)
Familie: Bienenfresser (Meropidae)
Gattung: Merops
Art: Böhmspint
Wissenschaftlicher Name
Merops boehmi
Reichenow 1882

Der Böhmspint (Merops boehmi) ist ein Vogel aus der Familie der Bienenfresser, auch Spinte genannt. Die vom zentralen und östlichen bis in das südliche Afrika hinein beheimatete Art ist nach dem deutschen Zoologen und Forschungsreisenden Richard Böhm (1854–1884) benannt.

Merkmale[Bearbeiten]

Der Böhmspint erreicht eine Körperlänge von 17 Zentimetern, sein Gewicht beträgt etwa 20 Gramm. Die Flügel, sowie Rücken und Bauch sind grünlich. Der Schwanz ist ebenso wie der Schnabel und der Augenstreif schwarz, die Kehle und die Stirn sind braun-rötlich. Die Iris und die Beine sind braun. Männchen und Weibchen sehen gleich aus.[1]

Nahrung[Bearbeiten]

Die Nahrung des Böhmspints besteht aus Insekten, wie Schmetterlingen, Bienen und Wespen, Heuschrecken und Ameisen. Sie werden im Flug gefangen und gefressen oder zum Zerkleinern an eine geschützte Stelle gebracht.[1]

Lebensraum und Verbreitung[Bearbeiten]

Der Lebensraum des Böhmspints sind lichte und dichtere Wälder im südlichen und Äquatorialafrika, vor allem mit Mopane-Bäumen. Er kommt in der Demokratischen Republik Kongo, in Malawi, Mosambik, Tansania und Sambia vor.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b PAR Hockey, WRJ Dean and PG Ryan: "Roberts Birds of Southern Africa", 7th Ed., The Trustees of the John Voelcker Bird Book Fund (online)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Merops boehmi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien