Bündner Naturmuseum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Naturmuseum Chur

Das Bündner Naturmuseum (rätoromanisch Museum da la natira, italienisch Museo della natura) ist ein Museum in der Bündner Kantonshauptstadt Chur. Es steht an der Masanserstrasse und ist zusammen mit dem Bündner Kunstmuseum und dem Rätischen Museum im Besitz des Kantons.

Das Bündner Naturmuseum entstand im 19. Jahrhundert aus einzelnen Sammlungen Bündner Naturforscher zu allen Bereichen der Bündner Flora und Fauna. Seit 1981 ist es im heutigen Gebäude untergebracht, das vom Architekten Bruno Giacometti in fünfjähriger Bauzeit errichtet wurde.

Das Museum versteht sich als Informationszentrum für naturwissenschaftliche Landeskunde und als Ort ökologischer Bewusstseinsbildung.

Als Präparat ist Braunbär JJ3 ausgestellt, der 2008 oberhalb von Thusis abgeschossen wurde.[1] Im Frühjahr 2013 folgt mit M13 ein weiterer Artgenosse.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bündner Naturmuseum – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Auch in Italien wird nur ein unauffälliger Bär alt Basler Zeitung (bazonlin), Artikel vom 1. Mai 2009

46.8542049.534282Koordinaten: 46° 51′ 15,1″ N, 9° 32′ 3,4″ O; CH1903: 759802 / 191364