Büsumer Deichhausen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Die Gemeinde Büsumer Deichhausen führt kein Wappen
Büsumer Deichhausen
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Büsumer Deichhausen hervorgehoben
54.1361111111118.89027777777780Koordinaten: 54° 8′ N, 8° 53′ O
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Dithmarschen
Amt: Büsum-Wesselburen
Höhe: 0 m ü. NHN
Fläche: 2,87 km²
Einwohner: 371 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 129 Einwohner je km²
Postleitzahl: 25761
Vorwahl: 04834
Kfz-Kennzeichen: HEI
Gemeindeschlüssel: 01 0 51 014
Adresse der Amtsverwaltung: Kaiser Wilhelm-Platz
25761 Büsum
Webpräsenz: www.amt-buesum-wesselburen.de
Bürgermeister: Helmuth Rolfs (WGB)
Lage der Gemeinde Büsumer Deichhausen im Kreis Dithmarschen
Karte

Büsumer Deichhausen (früher „Dykhusen“) ist eine Gemeinde im Kreis Dithmarschen in Schleswig-Holstein.

Geographie[Bearbeiten]

Lage[Bearbeiten]

Die Marschgemeinde liegt direkt an der Nordsee an der Nordküste der Meldorfer Bucht. Sie liegt östlich des Nordsee-Heilbads Büsum.

Nachbargemeinden[Bearbeiten]

Nachbargemeinden sind im Uhrzeigersinn im Westen beginnend die Gemeinden Büsum, Westerdeichstrich, Oesterdeichstrich und Warwerort (alle im Kreis Dithmarschen).

Geschichte[Bearbeiten]

Am 1. April 1934 wurde die Kirchspielslandgemeinde Büsum aufgelöst. Alle ihre Dorfschaften, Dorfgemeinden und Bauerschaften wurden zu selbständigen Gemeinden/Landgemeinden, so auch Büsumer Deichhausen.[2]

Politik[Bearbeiten]

Seit der Kommunalwahl 2013 hat die Wählergemeinschaft WGB alle neun Sitze in der Gemeindevertretung.[3]

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten]

Direkt durch den Ort führt die Kreisstraße 55, die westlich des Ortes in die nach Heide führende Bundesstraße 203 einmündet. Der nächstgelegene Bahnhof befindet sich in Büsum. Von dort hat man über die Strecke nach Heide in Heide Anschluss an die Nord-Ostsee-Bahn Hamburg-Westerland (Sylt) und an den sporadischen Intercity-Verkehr.

Bade- und Erholungsort[Bearbeiten]

Aufgrund der Lage der Gemeinde ist sie wirtschaftlich überwiegend touristisch geprägt. Es gibt ein Hotel sowie einen Imbiss und einen kleinen Lebensmittelladen. Der Strand wird von der DLRG bewacht. Der Eintritt ist kostenlos, man benötigt aber eine Kurkarte.

Büsumer Deichhausen, 2011

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2013 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu)
  2.  Statistisches Landesamt Schleswig-Holstein (Hrsg.): Die Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 1867 – 1970. Statistisches Landesamt Schleswig-Holstein, Kiel 1972, S. 251.
  3. Gemeindevertreter im Amt Büsum-Wesselburen

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Büsumer Deichhausen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien