BCD-Zählcode

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Eigenschaften
Stellenzahl: 10
Bewertbar: ja
Gewicht: 1...10
Minimaldistanz: 1
Maximaldistanz: 9
Hamming-Distanz 1
Stetig: ja
Redundanz: 6,7

Der BCD-Zählcode codiert eine Dezimalziffer in binärer Darstellung; im Gegensatz zum BCD-Code hat hier jede Stelle die Wertigkeit eins.

Codetabelle
Ziffer codiert
1 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1
2 0 0 0 0 0 0 0 0 1 1
3 0 0 0 0 0 0 0 1 1 1
4 0 0 0 0 0 0 1 1 1 1
5 0 0 0 0 0 1 1 1 1 1
6 0 0 0 0 1 1 1 1 1 1
7 0 0 0 1 1 1 1 1 1 1
8 0 0 1 1 1 1 1 1 1 1
9 0 1 1 1 1 1 1 1 1 1
0 (=10) 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Vergleich BCD zu BCD-Zählcode[Bearbeiten]

Als Beispiel diene der Vergleich der Kodierung der dezimalen Ziffer 5:

BCD-Code: 
5_{10} = 0101_{2} = 0101_{[8421]} = 0\cdot 8 + 1\cdot 4 + 0\cdot 2 + 1\cdot 1 = 0\cdot (2^3) + 1\cdot (2^2) + 0\cdot (2^1) + 1\cdot (2^0)

BCD-Zählcode: 
5_{10} = 0000011111_{Zaehlcode} = 0\cdot 1 + 0\cdot 1 + 0\cdot 1 + 0\cdot 1 + 0\cdot 1 + 1\cdot 1 + 1\cdot 1 + 1\cdot 1 + 1\cdot 1 + 1\cdot 1

Einsatzgebiete[Bearbeiten]

Der BCD-Zählcode findet seinen Einsatz hauptsächlich bei der Steuerung von Maschinen. Ähnlich wie beim Gray-Code treten hier aufgrund seiner Einschrittigkeit (Hamming-Distanz=1) keine Sprungfehler auf. Sprungfehler bedeutet, dass beim Umschalten eines Zustandes in den nächsten mehr als ein Bit geändert werden muss, dies aber in den meisten Fällen nur sequentiell ablaufen kann und deshalb ein irregulärer Zwischenzustand temporär erreicht wird, den es zu vermeiden gilt. Aus diesem Grund wird auch die sehr hohe Redundanz des Codes (6,7) in Kauf genommen.