BC Partners

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
BC Partners Limited
Rechtsform Limited
Gründung 1986
Sitz London, Vereinigtes Königreich
Branche Privates Beteiligungskapital
Website www.bcpartners.com

BC Partners Limited ist ein europäisches Beteiligungsunternehmen mit Hauptsitz in London und weiteren Büros in Hamburg, Paris, Mailand, Genf und New York.[1] Es ist spezialisiert auf Buy-outs und Finanzierung von Unternehmensübernahmen mit dem Schwerpunkt auf international tätigen, marktführenden Unternehmen.[2] Seit seiner Gründung 1986 hat BC Partners 71 Akquisitionen getätigt, die einem Unternehmenswert von zusammen 66 Milliarden Euro entsprechen (Stand Juni 2010). [3]

Derzeit gehaltene Beteiligungen[Bearbeiten]

  • Deutschland:
  • Andere:
    • Nille (Norwegen), Einzelhandel, seit 2011 [7]
    • Office Depot, USA, seit 2009
    • Migros (Türkei), Supermarktkette, Türkei, seit 2008
    • Intelsat, Bermuda, seit 2007
    • Bureau van Dijk Electronic Publishing, Wirtschaftsinformationsdienst, Belgien, seit 2007
    • Foxtons, Immobilienagentur und Hypothekenbroker, Großbritannien, seit 2007
    • Médica, Betreiber von Pflegezentren, Frankreich, seit 2006 (Börsengang 2010)[8]
    • Regency Entertainment S.A., Kasino-Betreiber, Griechenland, seit 2006
    • Fitness First, Fitnessclubbetreiber, Großbritannien, seit 2005
    • Amadeus, Touristik-Buchungssystem, Spanien, seit 2005 (Börsengang 2010)[9]
    • Dometic, Vertreiber von Kühl- und Klimaanlagen für Freizeitindustrie und Hotellerie, Schweden, seit 2005
    • Picard, Vertreiber von Tiefkühlkost, Frankreich, seit 2004
    • Centro Médico Teknon, Privatklinik, Spanien, seit 2004
    • Baxi, Hersteller von Boilern, Heizkesseln und Wärmepumpen, seit 2004; hierzu gehört auch SenerTec, Hersteller des Dachs BHKW
    • Seat Pagine Gialle, Anbieter von Gelben Seiten, Italien, seit 2003

Frühere Beteiligungen (Auswahl)[Bearbeiten]

Gescheiterte Übernahmeversuche (Auswahl)[Bearbeiten]

Management[Bearbeiten]

  • Chairmen:
    • Raymond Svider[11], Francesco Loredan[12]
  • Deutschland:

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.bcpartners.de/
  2. http://www.bcpartners.de/bcpgermany/aboutus/
  3. http://www.bcpartners.de/
  4. 3,3 Milliarden Euro für Berliner Fachverlag. In: Berliner Morgenpost vom 20. Juni 2013, S.15
  5. http://www.ftd.de/finanzen/maerkte/marktberichte/:boersengang-brenntag-debuet-erfolgreich/50094465.html (Version vom 1. April 2010 im Internet Archive)Vorlage:Webarchiv/Wartung/Linktext_fehlt
  6. http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken-versicherungen/bc-partners-wagt-grossen-zukauf;2452072
  7. http://online.wsj.com/article/BT-CO-20110329-703682.html
  8. http://www.trading-house.net/news/wirtschaft/medica-joins-the-msci-france-small-cap-index-21342286.html
  9. http://www.boerse-express.com/pages/875707
  10. http://www.zdnet.de/news/wirtschaft_unternehmen_business_liberty_global_kauft_unitymedia_fuer_3_5_milliarden_euro_story-39001020-41522747-1.htm
  11. http://www.sat-television.com/showthread.php/107377-BC-Partners-satisfied-with-Unitymedia-deal
  12. http://www.altassets.net/private-equity-news/article/nz14993.html
  13. http://www.faz.net/s/Rub2309A3DB4F3C4474B93AA8610A24AE0A/Doc~E8B6DB8E680994AE9887BF39BF0BF0786~ATpl~Ecommon~Scontent.html
  14. http://www.handelsblatt.com/unternehmen/koepfe/ex-bertelsmann-coo-das-zweite-leben-des-ewald-walgenbach;2531281
  15. Ewald Walgenbach, in: Internationales Biographisches Archiv 45/2010 vom 9. November 2010, im Munzinger-Archiv (Artikelanfang frei abrufbar)