BK Dynamo Sankt Petersburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dynamo Sankt Petersburg
Gegründet 2004
Auflösung 2006
Halle Jubileiny-Sportkomplex
(7.700 Plätze)
Homepage http://www.dynamo-spb.ru/
Präsident Wladimir Rodionow
Generaldirektor Oleg Schaposchnikow
Trainer Fotis Katsikaris
Liga Superleague Russland

2005/06: 3. Platz

Farben blau und weiß
Trikotfarben
Trikotfarben
Kit shorts thinwhitesides.png
Kit shorts.svg
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Kit shorts blue stripes.png
Kit shorts.svg
Auswärts
Erfolge
FIBA Europe League 2005
Vierter FIBA EuroCup 2006
Dritter russische Meisterschaft 2006

Der Basketbolny Klub Dynamo Sankt Petersburg (russisch баскетбольный клуб «Динамо» Санкт-Петербург) wurde 2004 gegründet und übernahm die Lizenz von Awtodor Saratow in der damaligen höchsten russischen Spielklasse Superleague Russland und zudem einen Startplatz im dritten europäischen Vereinswettbewerb FIBA Europe League, welcher heutzutage besser bekannt ist als EuroChallenge. Bereits nach der Saison 2005/06 war dem Verein das Geld ausgegangen und die Mannschaft wurde als professionelle Mannschaft aufgelöst und vom Spielbetrieb zurückgezogen.

Geschichte[Bearbeiten]

Unter Trainer David Blatt erreichte man in der ersten Spielzeit das Final Four-Turnier der FIBA Europe League in Istanbul. Mit dem Finalsieg über BK Kiew gewann man alle zwanzig Spiele in diesem Wettbewerb.[1] Im Halbfinale des Turniers hatte man bereits den nationalen Konkurrenten BK Chimki besiegt, gegen den man in der russischen Meisterschaft als Fünfter der regulären Spielzeit in den Viertelfinal-Play-offs jedoch ausschied.

In der folgenden Saison wechselte Trainer Blatt nach Italien zu Benetton Treviso und der Grieche Fotis Katsikaris übernahm das Traineramt. Unter Katsikaris wurde als Titelverteidiger erneut das Final Four des nun EuroCup genannten Wettbewerbs erreicht.[2] Im Sportpalast von Kiew, welcher bereits ein Jahr zuvor als Austragungsort des Finalturniers vorgesehen war, standen sich Dynamo und BK Chimki erneut im Halbfinale gegenüber. Diesmal gewann Chimki, in dessen Kader unter anderem der deutsche Nationalspieler Ademola Okulaja stand, das Halbfinale in diesem internationalen Wettbewerb, während Dynamo schließlich auch das Spiel um den dritten Platz gegen Gastgeber BK Kiew verlor, den man ein Jahr zuvor im Finale noch besiegt hatte. In der nationalen russischen Meisterschaft verlor man die Halbfinalserie knapp in fünf Spielen ebenfalls gegen Chimki und erreichte hier den dritten Platz.

Kader[Bearbeiten]

Kader Dynamo 2004 bis 2006
Spieler
Nat. Name Saisons Position Größe Geb.Jahr
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten/IsraelIsrael David Bluthenthal 2004 Power Forward 201 cm 1980
RusslandRussland Anatoli Goritskow 2004/05 Center 212 cm 1985
RusslandRussland Dramir Sibirow 2004–06 Point Guard 187 cm 1986
RusslandRussland Igor Krotenkow 2004/05 Center 210 cm 1983
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten/PanamaPanama Ed Cota 2004/05 Point Guard 187 cm 1976
RusslandRussland Andrei Iwanow 2004–06 Shooting Guard 194 cm 1984
RusslandRussland Wladimir Schewel 2004/05 Shooting Guard 200 cm 1984
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kelly McCarty 2004–06 Small Forward 201 cm 1975
IslandIsland Jón Arnór Stefánsson 2004/05 Shooting Guard 196 cm 1982
RusslandRussland Denis Chloponin 2004–06 Power Forward 207 cm 1981
WeissrusslandWeißrussland Wladimir Weremejenko 2004–06 Power Forward 206 cm 1984
KroatienKroatien Mate Milisa 2004/05 Center 209 cm 1976
Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Ognjen Aškrabić 2004–06 Power Forward 207 cm 1979
RusslandRussland Andrei Sepelew 2004/05 Forward 206 cm 1973
RusslandRussland Wiktor Keiru 2005/06 Shooting Guard 200 cm 1984
KroatienKroatien Damir Miljković 2005/06 Shooting Guard 194 cm 1980
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jamal McCullough 2005/06 Point Guard 179 cm 1973
RusslandRussland Alexei Surowtsew 2005/06 Shooting Guard 200 cm 1984
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Darryl Middleton 2005/06 Power Forward 202 cm 1966
RusslandRussland Taras Osipow 2005/06 Center 212 cm 1983
RusslandRussland Artem Zabelin 2005/06 Center 214 cm 1988
UkraineUkraine Grigori Chischnjak 2005/06 Center 216 cm 1974
RusslandRussland Mikhail Kautin 2005/06 Center 217 cm 1986
Trainer
Nat. Name Funktion Saison
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten/IsraelIsrael David Blatt Cheftrainer 2004/05
GriechenlandGriechenland Fotis Katsikaris Cheftrainer 2005/06

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jeff Taylor (PA International): The Amazing Year Of Dynamo St Petersburg. FIBA Europa, 29. April 2005, abgerufen am 30. Januar 2012 (englisch).
  2. Final Four Team Preview: Dynamo Return To Final Four. FIBA Europa, 7. April 2006, abgerufen am 30. Januar 2012 (englisch).