BMW M52

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
M52TUB20

Der BMW M52 ist ein Reihensechszylinder-Ottomotor des Automobilherstellers BMW und wurde im September 1994 als Nachfolger des M50-Motors vorgestellt. Er kam erstmals im BMW E36 als 320i/323i/328i zum Einsatz.

Vom M50 wurden Zylinderabstand und -bohrung sowie das Nockenwellen-Verstellsystem VANOS und die zylinderselektive Klopfregelung übernommen. Alle anderen Teile wurden entweder überarbeitet oder sind komplett neu. Der Motorblock des M52 wurde jetzt in einer Closed-Deck-Ausführung aus der gleichen Aluminiumlegierung gegossen wie der Zylinderkopf, während der M50 einen Graugussblock besaß. Das Kurbelgehäuse besitzt lediglich die Öffnung für Zylinder, Öl- und Wasserkanäle. Der Motorblock wurde so um 22,7 kg erleichtert.

Die Pleuel wurden um 80 Gramm pro Stück erleichtert, Federteller und Tassenstößel speckten ebenfalls ab, so dass das Gewicht des Zylinderkopfs um 32 % bzw. 1,6 kg sank. Die Gewichtsreduzierung setzte sich fort über den Kettenspanner, der um 60 % erleichtert wurde, bis hin zum Edelstahlkrümmer, der das doppelt so schwere Graugussteil ersetzte. Insgesamt sparte der 2,8-l-M52-Motor so 31 kg gegenüber dem 2,5-l-M50 ein. Zur Markteinführung des BMW E46 (im Februar 1998) wurde der M52 technisch überarbeitet (M52TU). Diese Motoren verfügten unter anderem über Doppel-Vanos und zusätzliche Katalysatoren in den Abgaskrümmern. Ab September 1998 wurde die technisch überarbeitete Version auch im BMW E39 verbaut. Die Motoren wurden durch den BMW M54 ersetzt.

Auf dem M52 aufbauend wurde der Sportmotor S52 entwickelt, der (im Gegensatz zu den sonstigen Sportmotoren ohne Einzeldrosselklappeneinspritzung) nur in der leistungsschwächeren US-Version des BMW E36 M3 eingesetzt wurde. Dieser diente auch als Grundlage (Block) für den Alpina B3.3 sowie B3.4 auf Basis des BMW E46.

Daten[Bearbeiten]

Motor Hubraum Bohrung × Hub Verdichtung Leistung bei 1/min Drehmoment bei 1/min Höchstdrehzahl Einführungsjahr
M52B20 2,0 l (1991 cm3) 80,0 mm × 66,0 mm 11,0:1 110 kW (150 PS) bei 5900 190 Nm bei 4200 6500 min-1 09/1994
M52TUB20 2,0 l (1991 cm3) 80,0 mm × 66,0 mm 11,0:1 110 kW (150 PS) bei 5900 190 Nm bei 3500 6500 min-1 1998
M52B25 2,5 l (2494 cm3) 84,0 mm × 75,0 mm 10,5:1 125 kW (170 PS) bei 5500 245 Nm bei 3950 6500 min-1 1995
M52TUB25 2,5 l (2494 cm3) 84,0 mm × 75,0 mm 10,5:1 125 kW (170 PS) bei 5500 245 Nm bei 3500 6500 min-1 1998
M52B28 2,8 l (2793 cm3) 84,0 mm × 84,0 mm 10,2:1 141 kW (192 PS) bei 5300 275 Nm bei 3950 6500 min-1 03/1997
M52B28 2,8 l (2793 cm3) 84,0 mm × 84,0 mm 10,2:1 142 kW (193 PS) bei 5300 280 Nm bei 3950 6500 min-1 09/1994
M52TUB28 2,8 l (2793 cm3) 84,0 mm × 84,0 mm 10,2:1 142 kW (193 PS) bei 5500 280 Nm bei 3500 6500 min-1 09/1998
S52B32/US 3,2 l (3152 cm3) 86,4 mm × 89,6 mm 10,5:1 179 kW (243 PS) bei 6000 320 Nm bei 3800 6500 min-1 1995

Verwendung[Bearbeiten]

M52B20

M52TUB20

M52B25

M52TUB25

M52B28

M52TUB28

S52B32